Gläubige gedenken an Christi Himmelfahrt im Haus Regina Pacis dem Ehrenamt

Leutkirch (gs) – Aufgrund unklarer Wetterverhältnisse wurde der Gottesdienst an Christi Himmelfahrt, der ganz im Sinne des Ehrenamtest gestanden ist, nicht wie geplant im Garten des Hauses Regina Pacis gefeiert sondern in der Kapelle der Einrichtung. Zelebriert wurde die Heilige Messe durch Pater Hubertus. Unterstützung bei der Gestaltung des Gottesdienstes erhielt der Geistliche durch Diakon Vitus von Waldburg. Hubertus sprach insbesondere den vielen freiwilligen Menschen, die das gesamte Jahr über den Ort der Heilenden Begegnung mit ihrer Hilfe unterstützen, sein Lob aus. „Wir haben 150 Ehrenamtliche eingeladen, von denen 120 gekommen sind“, sagte Beate von Pestalozza (Hausleitung). Sie fügte hinzu: „Ich finde es einfach schön, dass es so viele Menschen gibt, die den Ort mittragen“. Aus Platzgründen wurde der Gottesdienst in den großen Saal des Hauses verlegt. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Jagdhornbläsergruppe Leutkirch. Im Anschluss lud das Haus zu einem Helferfest mit gemeinsamen Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen im Freien ein. Teilnehmen durfte hier jeder der wollte.

Bildunterschrift:

Zahlreiche Gläubige nehmen an Christi Himmelfahrt an einer Heiligen Messe in der Kapelle des Hauses Regina Pacis teil. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Jagdhornbläsergruppe Leutkirch.

 

Scroll to Top