Heimatpfleger schulen sich

Leutkirch – Etwa 20 Heimatpfleger aus der Region haben sich zur jährlichen Schulung zum Thema Hausforschung im Leutkircher Leprosenhaus getroffen.

Zunächst berichtete Georg Zimmer, Vorsitzender der Leutkircher Heimatpflege, anhand einer vor dem Gebäude installierten Schautafel über die Sozialgeschichte des Leutkircher Siechenhauses. Ein Merianstich aus dem Jahre 1642 zeigt das Anwesen in ursprünglicher Form. Dieses bestand zur damaligen Zeit aus dem eigentlichen Leprosenhaus, der damaligen Leonhardskirche und einem Friedhof. Besonders interessant gestaltete sich die Ausführungen über die traurige Geschichte der Leprakranken durch Zimmer und den Wangener Jörg Leist.

Anschließend erläuterte der Heimatpfleger anhand eines Grundrisses den eingeschossigen Massivbau mit drei Etagen, der ab etwa dem 15.Jahrhundert errichtet und über die Jahre hinweg mehrfach verändert wurde. Nach dem Ausrotten der Lepra im Jahre 1818 habe das Haus als Armenhaus gegolten.

Im 20. Jahrhundert wurde es zu Wohnzwecken umgebaut, stand ab 1995 leer und sollte abgerissen werden. Um einem kompletten Abriss vorzubeugen, setzte sich die Heimatpflege 2007 für den Erhalt des Gebäudes ein und erhielt von der Stadt Leutkirch für 30 Jahre das Erbbaurecht unter der Voraussetzung, dieses vor dem Verfall zu retten.

Die bisherigen Kosten für den Erhalt des Gebäudes zu Zwecken der Bauforschung und Klärung der Bau- und Sozialgeschichte haben laut Zimmer für Arbeiten wie Fenstersanierungen, Elektroarbeiten, Abrisskosten sowie für Entsorgungskosten 30000 Euro betragen. Dazu kommt ein Wert von weiteren geschätzten 30000 Euro für die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer, erzählte Zimmer.

Im Anschluss führte Zimmer durch das geschichtsträchtige Gebäude. Dort konnten die Teilnehmer, die freigelegten Decken, Stürze, Balken und Wände aber auch die nachträglichen Anbauten aus längst vergangenen Zeiten begutachten. Aufschlussreich stellte sich für die Denkmalpfleger auch das Dachgeschoss des Hauses dar.

Um das gerade Erfahrene vertiefen zu können, lud Zimmer nach der Leprosenhausbegehung zu einer Führung durch die aktuelle Ausstellung „Bauforschung“ im Gotischen Haus.

300-206 pdf   ,
200-310 pdf   ,
810-403 pdf   ,
JK0-022 pdf   ,
220-802 pdf   ,
300-075 pdf   ,
200-101 pdf   ,
220-901 pdf   ,
210-065 pdf   ,
300-208 pdf   ,
70-533 pdf   ,
70-346 pdf   ,
210-060 pdf   ,
300-070 pdf   ,
OG0-093 certification   ,
JN0-102 certification   ,
220-901 certification   ,
70-243 certification   ,
70-246 certification   ,
220-902 certification   ,
70-487 certification   ,
PEGACPBA71V1 certification   ,
640-916 certification   ,
MB2-704 certification   ,
300-209 certification   ,
NSE4 certification   ,
200-310 certification   ,
EX300 certification   ,
9L0-012 certification   ,
200-355 certification   ,
350-080 certification   ,
200-120 certification   ,
NS0-157 certification   ,
200-101 certification   ,
9L0-066 certification   ,
070-461 certification   ,

Scroll to Top