HMG-Schüler packen 70 Weihnachtspräsente für Ma-Gi-Ta – DER Kinderhilfeverein für bedürftige Familien

LEUTKIRCH – Wie schon seit vielen Jahren wurde Anfang Dezember ein Weihnachtsmann eingeladen, um vor dem Secondhandladen des Kinderhilfe-Vereins Ma-gi-ta in der Bachstraße Nikolaustüten an Kinder zu verschenken. Eltern konnten derweil nach günstiger Kleidung, Büchern, Spielsachen und kleinen Geschenken stöbern. Eine sehr schöne Aktion kam auch wieder von rund 70 Schülern aller siebten Klassen des Hans-Multscher-Gymnasiums. Sie brachten an dem Samstagmorgen mit Nikolaus nach und nach ihre Weihnachts-Pakete für Kinder in verschiedenen Altersstufen. Der Inhalt sollte nichts neu Gekauftes, sonders etwas aus dem Fundus der Schüler sein, das sie gerne hergeben und was noch funktionstüchtig ist. Darunter Spiele, Spielsachen, Plüschtiere, CDs, Bücher, Stifte usw.

Auch in der Region gibt es Kinderarmut

Gisela Tappe, die Gründerin und Vorsitzende des Leutkircher Kinderhilfevereins Ma-gi-ta und seit Beginn (rund 12 Jahre) auch Betreiberin des Secondhandladens, in dem übrigens jeder einkaufen kann, bringt es auf den Punkt: „Man braucht nicht meinen, dass es im Raum Leutkirch keine Kinderarmut, bzw. arme Familien gebe. Viele können ihren Kindern keine, oder nur wenige Geschenke zu Weihnachten kaufen. Bei vielen gibt es kein besonderes Weihnachts-Menü, geschweige denn einen geschmückten Baum.

Deshalb sind wir vom Verein immer sehr dankbar, wenn zu Weihnachten Spenden zu uns kommen, entweder in Form von Geld oder Sachspenden, oder die wunderbar-soziale Aktion der HMG-Schüler, die von sich etwas gut Erhaltenes hergeben.“ Ein Dankeschön spricht sie auch allen langjährigen Sponsoren und Unterstützern aus, sodass man unterm Jahr gezielt Gutscheine machen könne, z.B. für Schule, Sport oder fürs Kino.

2021 wegen Corona ein schweres Jahr für sozial schwache Familien

Die HMG-Schüler füllten die Weihnachtspakete im Rahmen eines UNESCO-Projekts für Kinder von sozial schwachen Familien in ihrer Region. Die weihnachtlich-verpackten Schachteln mit Überraschungsinhalt werden in den Tagen vor Weihnachten an die betreffenden Familien ausgegeben, je nach Alter und Geschlecht, was auf den Schachteln jeweils vermerkt ist. Familien mit mehreren Kindern erhalten Zugaben. Gisela Tappe spricht auch 2021 rückblickend von einem sehr schweren Jahr. Durch den langen Lockdown im Frühjahr und anderen Einschränkungen war der Laden lange geschlossen, Eltern konnten nichts Günstiges erwerben, und der Verein hatte keine Einnahmen. Dank einiger Unterstützer konnte die Miete bezahlt, und Hilfe durch verschiedene Einrichtungen erhalten werden.

Bilder: Verein – Nikolausaktion, HMG-Schüler, Pakete, die verteilt werden. Bilder vom Laden, von Gisela Tappe: C.Notz

Scroll to Top