Hochwasser-Spuren an der “wilden” Eschach entdecken

Leutkirch – Der NABU Baden-Württemberg lädt im Rahmen des Projekts „Naturvielfalt Westallgäu“ am Freitag, 28. Oktober zu einer landschaftskundlichen Exkursion mit Geograph und Gewässerführer Christof Zahalka ein. In den Archiven und der Regionalliteratur finden sich seit Jahrhunderten Hinweise und Berichte über Hochwasser an der ehemals „wilden“ Eschach. Die Folgen konnten verheerend sein. Wir werden nach Spuren suchen, wie der Mensch auf das Hochwasser reagiert und die Landschaft verändert hat. Wir werden aber auch sehen, wie die Natur auf diese Eingriffe geantwortet hat. Zum Schluss schauen wir uns die Eschach-Renaturierung bei Urlau an.

Treffpunkt: 14.30 -17.30 Uhr, Eschach-Brücke bei 88299 Allmishofen

Weitere Infos unter https://naturvielfalt-westallgaeu.de/.

Scroll to Top