Ich-Stärkung für Mädchen in Leutkirch

Leutkirch – Kinder, die in die Schule der Stiftung der St. Anna gehen, haben meist ein außergewöhnlich großes Päckchen mit sich zu tragen. Durchlaufen sie dann in die Pubertätsphase, kommen dazu noch die üblichen Sorgen und Nöte Jugendlicher. Und besonders die Mädchen in der Jugendhilfe sind gefährdet, sich in ihrer Entwicklung an falschen und ungeeigneten Vorbildern zu orientieren. Die Folge können problematische Einstellungen in den Bereichen Beziehung und Sexualität, Ernährung und Gesundheit oder Lernen und Entwicklung von beruflichen Perspektiven sein; aber auch Fragen zu Themen wie extremer Medienkonsum, Gewalt und Mobbing beschäftigen unsere Mädchen zunehmend.

Pädagogische und psychologische Fachkräfte in St. Anna haben sich daher gemeinsam ein Programm überlegt, mit dem sie gezielt die Mädchen in ihrer Selbstwahrnehmung und ihrem Selbstvertrauen stärken möchten. „4girls – Projekt zur ICH-Stärkung“, so heißt das Projekt, das von „Demokratie leben!“ unterstützt wird. Denn nur, wer mit sich selbst im Reinen ist, kann auch die Kraft aufbringen, ein aktives Mitglied unserer Gesellschaft zu sein. Und nur, wer innerlich stark ist, kann auch einmal „Nein“ sagen und sich Vereinnahmungsversuchen erweren.
So traf sich die Gruppe beispielsweise zu einem Mosaik-Workshop, einem Tanz-Workshop und besuchte einen Kletterpark. Ein weiterer Projektbaustein stand ganz im Zeichen der Kosmetik. Hierbei ging es darum, der eigenen Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen. Vom selbstgemachten Make-Up über Haarkreide bis hin zu Tattoo-Stiften reichte der Werkzeugkoffer, mit dem äußerst konzentriert gearbeitet wurde.
Das Fazit der begleitenden Psychologin Nadja Kristen: „Wir sind überzeugt, dass unsere Mädchen neben dem Alltag auch mit Hilfe von diesem Projekt in einer besonderen Atmosphäre von Sicherheit, Vertrauen und Zuversicht und durch unsere Präsenz, die nötige Wertschätzung und Orientierung bekommen und auch dadurch in der Entwicklung von einem gesundem Selbstwert gestärkt werden.“

Die Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Die nächste Antragsfrist endet am 9. August.

Kontakt:
Maria Hönig
Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach
Stiftung St. Anna
Kemptener Straße 11, 88299 Leutkirch
maria.hoenig@stiftung-st-anna.de
Tel. 0151 – 750 627 91

Text: Maria Hönig; Bild: Stiftung St. Anna/Maria Hönig, Bildinfo: Die Teilnehmerinnen des 4girls-Projektes beim Kosmetik-Workshop

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top