„Impfen vor Ort“ erfolgreich beendet

Leutkirch – Seit 5. März 2021 wurde auch in Leutkirch vor Ort geimpft. Das Modellprojekt läuft nun aus, da das Angebot des Landes grundsätzlich nur für „Härtefälle“ vorgesehen war. Den Leutkircher „Härtefällen“ konnte inzwischen praktisch allen ein Impfangebot gemacht werden, daher werden vorerst keine weiteren Impfungen mehr vor Ort in Leutkirch angeboten. Selbstverständlich finden aber die bereits terminierten Zweitimpfungen noch statt – hierfür steht auch entsprechend Impfstoff bereit. Die Termine werden dann durch mobile Impfteams abgedeckt.

Das Impfangebot richtete sich ausschließlich an Bürgerinnen und Bürger der Großen Kreisstadt Leutkirch im Allgäu. In einer ersten Phase waren nur Anmeldungen für Menschen ab dem 85. Lebensjahr möglich. Später wurde das Angebot auch auf Senioren ab 75 Jahren erweitert.

Das Angebot sollte keinen Ersatz für die Impfangebote im Kreisimpfzentrum Ravensburg darstellen, sondern war für Menschen mit Einschränkungen in der Mobilität gedacht, die nicht ohne weiteres nach Ravensburg oder ein anderes Impfzentrum kommen konnten. Mittlerweile besteht auch die Möglichkeit sich über die Hausärzte impfen zu lassen, wodurch es wenig mobilen Menschen ebenfalls leichter fällt sich impfen zu lassen.

Insgesamt konnten über die Aktion gut 750 Leutkircherinnen und Leutkircher geimpft werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top