Impulsabende im Bocksaal

Leutkirch – “Wie fange ich ein neues Leben an?” Wolfgang Isenburg, Gründer und Leiter der Lebenshilfe Wegzeichen e.V. spricht im Bocksaal Leutkirch jeweils 19.30 Uhr zu folgenden Themen:

Mittwoch, 6. Nov 2019: Wenn nur diese Angst nicht wäre!
Donnerstag, 7. Nov 2019: Immer dieser Zweifel!
Freitag, 8. Nov 2019: So schlecht bin ich doch nun wirklich nicht!

Seit 1989 ist die Gefährdetenhilfe Wegzeichen in einem ehemaligen Gasthaus in Enzklösterle beheimatet. Ursprünglich hatten Gaby und Wolfgang Isenburg ganz andere Pläne – sie wollten in Paraguay mit Suchtkranken arbeiten. Sie ist gelernte Krankenschwester und er hatte den Beruf des Zimmermanns ergriffen. Vom Bodensee, ihrer damaligen Heimat, führte sie der Weg nach der Vereinsgründung der Gefährdetenhilfe Wegzeichen über ein kleines vereinseigenes Häuschen in Zaiserweiher nach Enzklösterle. Hier hat sich das Ehepaar für Männer geöffnet, die aus verschiedenen Problembereichen, meistens Alkohol- und Drogenabhängigkeit kommen. Im Rahmen ihrer Familie, heute mit den beiden Kindern Katharina (30) und Sohn Elias (26) geben sie den Männern innerhalb ihrer Großfamilie eine Chance auf ein sinnerfülltes Leben, raus aus der Orientierungslosigkeit und Abhängigkeit. Sicherheit, Geborgenheit und Freundschaft bilden die Atmosphäre, aus der vertrauensvolle Beziehungen wachsen, während das alltägliche Leben mit Arbeit und Freizeit gemeinsam gestaltet wird. Wenngleich der Anfang in Enzklösterle auch Widerstände seitens der Bevölkerung bedeutete, die inzwischen längst der Vergangenheit angehören.

Im Schnitt sind die acht bis zehn Männer, die innerhalb der Großfamilie gleichzeitig einen Halt finden und an geregelte Arbeitszeiten und ein festes Arbeitspensum gewöhnt werden, etwa zwei bis sechs Jahre bei Familie Isenburg untergebracht, manche auch ausnahmsweise länger. Der Jüngste war 15 und der Älteste 60 Jahre, als er zur Gefährdetenhilfe kam, um neue Hoffnung zu schöpfen. Innerhalb der Großfamilie gibt es einen geregelten Tagesablauf, der mit einem gemeinsamen Frühstück um 7 Uhr morgens beginnt. Nach einer Andacht mit Wolfgang Isenburg startet die Tagesarbeit. Abends begegnen sich alle zum gemeinsamen Abendessen. Jeder hat zwar sein eigenes Zimmer, aber zum Fernsehen oder für Gespräche und den Austausch trifft man sich zentral in der gemütlichen Wohnstube oder genießt eines der lauschigen Plätzchen rund um das großzügige Gebäude.

Herzlich willkommen zu den Veranstaltungen – Eintritt frei

Veranstalter ist die Biblische Christengemeinde Leutkirch. Weitere Infos unter www.bcl-leutkirch.de

Scroll to Top