Johannes Paul II.-Sonntag mit Hl. Messe und Andacht im Live-Stream von Regina Pacis

Leutkirch – Im Regina Pacis werden zwei Reliquien des heiliggesprochenen Papstes Johannes Paul II. aufbewahrt. Eine kam durch Kardinal Kasper, dem früheren Rottenburger Bischof ins Tagungshaus, die andere durch Kardinal Dziwiz, dem früheren Privatsekretär von Johannes Paul II. Immer mehr Interessierte und Wallfahrer kommen zur Reliquie, die in einer Vitrine vor der Kapelle Regina Pacis zur Verehrung ausgestellt ist. Auch das Fürbitt- und Anliegenbuch ist reich gefüllt mit Bitten und Zeugnissen – „Papst Johannes Paul hat geholfen“. Aus diesem Grund wird vier Mal im Jahr ein Wallfahrtstag zu Anlässen aus dem Leben des Heiligen im Regina Pacis gefeiert.  Am 4. Juli 1958 wurde Karol Wojtyla, so der Geburtsname von Papst Johannes Paul II., zum Weihbischof in Krakau ernannt. Im Gedenken daran findet am Sonntag, 5. Juli, um 11.30 Uhr die Heilige Messe zu Ehren des Papstes statt. Ab 14 Uhr ist die Heilige Beichte möglich und um 15 Uhr findet die Andacht statt. Am Ende der Gebetszeit wird der Segen mit der Reliquie des Hl. Johannes Paul II. gespendet. Wegen der gesetzlich vorgegebenen Abstandsregel und der dadurch bestehenden Platzknappheit in der Kapelle, können die Hl. Messe sowie die Andacht nur Live über den YouTube-Kanal von Regina Pacis mitgefeiert werden. Die Beichte ist vor Ort möglich.

Infokasten:
Die Live-Übertragungszeiten der Gottesdienste findet man auf YouTube unter www.YouTube.com/ReginaPacisLeutkirch oder auf der Webseite www.regina-pacis.de.
> 11.30 Uhr Hl. Messe nur im Live-Stream (kein öffentlicher Gottesdienst)
> Ab 14 Uhr Beichtmöglichkeit vor Ort
> 15 Uhr Andacht mit Reliquiensegen nur im Live-Stream (keine öffentliche Andacht)

Bildunterschrift:
Reliquie des hl. Johannes Paul II., die dauerhaft in einer Vitrine in der Kapelle ausgestellt ist (Foto: Günter Ludwig)

Text: T.Weifenbach (Regina Pacis)

Scroll to Top