Kabarettistin Eva Eiselt kommt am 11. Oktober in den Bocksaal

Leutkirch – “Wie die Kabarettistin Eva Eiselt als Ruhrpöttlerin oder deutsche Eiche die Welt wenigstens ein bisschen rettet”.  Eva Eiselt gehört zu den wenigen Frauen, die sich in der männlich dominierten deutschen Comedy-Szene behaupten. Am Freitag, 11. Oktober,  um 19.30 Uhr eröffnet Sie im Bocksaal Leutkirch die Reihe „Leutkircher Kleinkunst“ 2019/2020. „Vielleicht wird alles vielleichter – eine Frau redet sich um Kopf und Fragen“, ist der Titel ihres neuen Programms. Eva Eiselt, die Kabarettistin mit eigenem Theäterchen in der Eifel, zeigt einen temporeichen Mix aus Kabarett, Theater, Parodie. Aber eben nicht nur in ihrem eigenen Lokal  –  aktuell tourt sie mit ihrem vierten abendfüllenden Programm  durch Deutschland und begeistert mit ausgeprägter Mimik und Gestik, breit gefächerten Bühnenfiguren (vom Ruhrpöttler Udo Fröhliche bis zur „deutschen Eiche“), Erzählungen aus dem wahnsinnigen Alltag einer Künstlerin und Mutter, spontanen Publikumsinteraktionen, politischen Seitenhieben und fantasievoll-abgedrehten Geschichten, in denen etwa ein Staubsauger die ganze Welt leer saugt, vom Legostein über Amazon bis zu Primark. Damit Eva Eiselt sie neu sortieren kann. Und vielleicht dabei aus Versehen die Welt rettet. Zumindest ein bisschen. Das alles würzt sie mit einer Prise Wahnsinn. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Klingt anspruchsvoll? Abwarten. Vielleicht wird ja alles doch viel leichter.

Die Welt wird immer komplexer. Alles dreht sich immer schneller. Man versteht so wenig. Eva Eiselt hält dagegen und vermutet: Vielleicht wird alles vielleichter. Denn brauchen wir eigentlich, was wir suchen? Wäre weniger viel nicht viel mehr? Nach welcher Vielosophie leben wir? Fragen über Fragen, aber glücklicherweise hat Eva Eiselt ein wenig vom Baum der Erkenntnis genascht und kommt zu überraschenden Ergebnissen. Nicht zuletzt wegen einer Apfelallergie. Deutsche Eiche und Selfie-Stange, Saunaaufguss und Grillfest, Kulturmanagement und Spielplatz – überall finden Eva Eiselt und ihre Alter Egos Eiselt ihre Themen. Eintrittskarten gibt es online beim Ticketdienstleister Reservix über www.reservix.de, im Direktverkauf bei der Touristinfo Leutkirch (Tel. 07561/87154) und am Veranstaltungstag selbst ab 18.30 Uhr an  der Abendkasse im Bocksaal Leutkirch (Gänsbühl 9).

Weitere Infos unter www.evaeiselt.de

Volkshochschule Leutkirch e, V. – Pressemitteilung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top