Kinder und Mitarbeiter von St. Anna verabschieden Leutkircher Pfarrer Lackner

Leutkirch – 19 Jahre lang ist Pfarrer Bernhard Lackner nicht nur in der Kirchengemeinde St. Martin tätig gewesen. Er war auch während der gesamten Zeit Vorsitzender des Stiftungsrats des Leutkircher Kinderheims St. Anna. Seinen Weggang nahmen die Mitarbeiter und Kinder zum Anlass, ihn in einem Schülergottesdienst in St. Anna zu verabschieden.

Mit zahlreichen Fotos und Wortbeiträgen würdigten die Mitarbeiter die Verbundenheit und die vielen Begegnungen mit Pfarrer Lackner: Er war an der Erstellung des Leitbilds der Stiftung beteiligt, er war bei den Weihnachtsfeiern dabei und durfte dort langjährige Mitarbeiter ehren, er war ein wichtiges Bindeglied zwischen der Kirchengemeinde und St. Anna.

So spielte er mit dem Furtenbachquintett wiederholt zu unterschiedlichen Anlässen in der Einrichtung und feierte anlässlich der Fußballweltmeisterschaft einen Gottesdienst in St. Martin, den die Mitarbeiter und Kinder von St. Anna vorbereitet hatten.

Die Gottesdienste in St.Anna mit den Kindern seien für ihn immer eine große Freude gewesen, so Pfarrer Lackner in seiner Dankesrede. Die Lebendigkeit und Spontanität hätten ihn sehr beeindruckt, er habe viel von den Kindern gelernt.

Die Kinder überreichten Pfarrer Lackner einen Geschenkkorb mit Energiedrinks und Müsliriegeln, damit er bei seinem Hobby Radfahren immer wieder Energie auftanken könne. Dies werde er gewiss tun, so Pfarrer Lackner in seinem Schlusswort: „Wenn ich zukünftig mich beim Radfahren von euren Gaben stärke, werde ich Kraft auftanken und an euch in St. Anna denken.“

Scroll to Top