Kindergartenkinder des Familienzentrums St. Vincenz frühstücken gemeinsam

Leutkirch (gs) – Der Blick in manch eine Vesperbox macht den Erzieherinnen des Familienzentrums St. Vincenz oftmals sorgen. Aus diesem Grund hat die Einrichtung am Oberen Graben beschlossen, künftig einmal in der Woche ein gesundes Frühstück anzubieten, bei dem selbstverständlich nur gesundes und regionales Essen auf den Tisch kommt. So gibt es seit Anfang September, zusätzlich zum Essen aus der mitgebrachten Vesperbox, jeden Freitagmorgen ein kostenloses Frühstückbuffet, bei dem nur regionale und frische Produkte auf den Tisch kommen. Hergerichtet wird dieses wöchentlich von Hauswirtschaftskraft Daniela Birkenmaier. Die Gelder für das Projekt, das zunächst für ein Jahr vorgesehen ist, bekommt das Kinder- und Familienzentrum St. Vincenz aus einem Zukunftsfond der Diözese Rottenburg, vom Sozialausschuss der Kirche sowie von einem Spender, der nicht genannt werden möchte.

Angeliefert werden die Lebensmittel-Biokisten vom Demeter-Hof Mosisgut, aus der Nähe bei Vogt. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um Gemüse, Obst- und Milchprodukte. An sogenannten „Leckermäulchentagen“, die alle sechs Wochen stattfinden, dürfen die Kinder unter Aufsicht ihr Frühstück selberzubereiten. Dann wird geschält, geschnippelt und zubereitet, was das Zeug hält, den Selbsthergestelltes ist halt immer noch das Beste. Eltern, die sich am Projekt beteiligen möchten, dürfen das gerne tun. So können sich diese beim Demeter-Hof selber eine Obst- und Gemüsekiste bestellen und diese ans Familienzentrum St. Vincenz liefern lassen. „Uns ist aufgefallen, dass viele Kinder immer dasselbe Vesper dabeihaben und dann gerne mal beim Nachbarn stibitzen. Manchmal haben die Kinder auch gar kein Essen mit dabei“, sagte die Petra Wiedemann, Einrichtungsleiterin des Familienzentrums St. Vincenz. Sie fügte hinzu: „Wichtig ist für uns einfach, dass die Kinder die Vielfalt von Obst- und Gemüse kennenlernen“.

Ziele des Projekts:

Die Teilhabe aller Kinder am gemeinsamen Vesper mit gesunden und ausgewogenen Lebensmittel, das Kennenlernen von unterschiedlichen Gemüse- und Obstsorten, die Stärkung der Autonomie und Partizipation durch Selbstauswahl sowie das Bewusstsein für eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu fördern.

Info

Weitere Informationen zur Beteiligung am Projekt gibt es beim Familienzentrum St. Vincenz unter Telefon 07561/71359.

Bildunterschrift: Daniela Birkenmaier (rechts) bereitete jeden Freitag für die Kindergartenkinder des Familienzentrums St. Vincenz ein leckeres gesundes Frühstück zu.

 

Scroll to Top