Kino Centraltheater zeigt spanische Biografie „Yuli“

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch zeigt am Samstag, 6. April und Sonntag, 7. April, jeweils um 20 Uhr die spanische Biografie „Yuli“. Zum Inhalt: Der junge Carlos Acosta wächst in Havanna in einem armen Umfeld auf. Sein Vater Pedro (Santiago Alfonso), Sohn einer Sklavin, arbeitet als Truck-Fahrer und erzieht den Sohn streng und auch mit Gewalt, die Mutter leidet häufig an Krankheiten. Oft treibt sich Acosta auf der Straße herum. Von seinem Vater, der ihn immer nur Yuli nennt, wird der Junge jedoch gezwungen, die staatliche Ballettschule zu besuchen. Nur langsam erkennt auch der Junge, welches Talent in ihm steckt.

Von seiner Mentorin Chery bekommt der junge Balletttänzer schließlich ein Stipendium angeboten. Als Yuli verlässt er seine Heimat und bereist die Bühnen der Welt. Im Alter von 25 kommt er schließlich an das Royal Ballett in London. Carlos Acosta wird der erste schwarze Tänzer, der einen Romeo spielt. Er begeistert das Publikum. Doch sein Heimweh ist geblieben. Erst nach langen Jahren kommt Acosta (Carlos Acosta selbst) nach Kuba zurück.

Yuli

6.+7.4.2019 | Sa+So | 20 Uhr

Biographie | Spanien 2018 | FSK 6 | 110 min

Mehr Informationen unter ww.kino-leutkirch.de