Klasse 9 der Grund- und Werkrealschule Wuchzenhofen gewinnt BauChallenge 2020

Wuchzenhofen (sz) – Hervorragende Leistungen im landesweiten Schulklassenwettbewerb Leutkirch. Rund 30 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 der Grund- und Werkrealschule in Wuchzenhofen haben bei der diesjährigen BauChallenge 2020 mitgemacht und dabei den ersten Preis gewonnen. Die Preisverleihung erfolgte coronabedingt erst diese Woche, auch wenn der Klassenwettbewerb rund ums Bauen bereits im Frühjahr gestartet ist. Veranstaltet wird die BauChallenge jedes Jahr vom Verband der Bauwirtschaft Baden-Württemberg.

In Anerkennung der tollen Leistung spendierte die Bauwirtschaft der stolzen Gewinnerklasse neben der Siegerurkunde einen Scheck über 1.000,- Euro für die Klassenkasse. Zusätzlich gab es für alle Teilnehmer reichlich gefüllte Sport-Rucksäcke. Klassenlehrer Daniel Rist, der seine Klasse durch das Projekt begleitete, freute sich nicht nur über die Preise, sondern betonte auch die Begeisterung, mit der seine Schüler bei der BauChallenge mitgemacht haben. Er bekam außerdem
eine Lehrermappe mit Informationen zu den Bauberufen inklusive zahlreicher Anregungen für die Berufsorientierung im Unterricht.

„Bauen ist faszinierend, aber viele Jugendliche wissen das nicht“, erklärt Thomas Möller, Hauptgeschäftsführer der Bauwirtschaft Baden-Württemberg. „Mit dieser Aktion möchten wir die über 20 Bauberufe gerade bei den Schulabsolventen etwas bekannter machen. Was wir bieten, sind eine Top-Ausbildung, Spitzenvergütungen schon während der Lehre und exzellente berufliche
Perspektiven.“ Die jungen Preisträger hätten sämtliche Wettbewerbsaufgaben mit vollem Einsatz und einem herausragenden Ergebnis gelöst. Besonders profiliert hat sich die Gewinnerklasse durch den Bau eines möglichst großen Insektenhauses aus verschiedenen nachhaltigen Materialien. Ihr Insektenhotel war mit einem Rauminhalt von 4,5 Kubikmetern das mit Abstand größte aller
Teilnehmerklassen. Dafür bekamen sie 200 Extra-Punkte und hatten schnell die Nase vorn.

Die BauChallenge wurde vor vier Jahren eigens für Schulklassen der Stufen 7 – 10 entwickelt, die sich im berufsvorbereitenden Unterricht mit der Baubranche beschäftigen. Sie ermöglicht es den Teilnehmern, die Tätigkeiten am Bau spielerisch und doch realitätsnah kennenzulernen. Landesweit haben sich etwa 20 Klassen mit großer Begeisterung am Wettbewerb beteiligt, der vom 3. Februar bis zum 19. November 2020 stattfand. Aufgrund einer pandemie-bedingten Unterbrechung im Frühjahr und Sommer wurde die Challenge, die ursprünglich im Mai enden sollte, bis November verlängert. Für die Teilnehmer galt es, verschiedene BauMissionen zu lösen. Zusätzliche Punkte konnten durch das Beantworten von Online-Wissensfragen sowie das Voting für besonders interessante Wettbewerbsergebnisse gesammelt werden. Den zweiten Platz belegte die 8. Klasse der Karl-Stirner-Schule in Rosenberg, Platz drei sicherte sich die 8. Klasse des Marianum in Hegne.

Aufgrund der positiven Resonanz wird es auch 2021 wieder einen Klassenwettbewerb geben. Weitere Informationen unter www.bau-challenge.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top