Kriminelle Machenschaften beim Theater in Reichenhofen

Reichenhofen – Mit der Kriminalkomödie „Stankovic und die Fasnetsleichʼ“ bringen die Akteure der Theatergruppe Reichenhofen in der Theatersaison 2019 ein spritziges und gleichzeitig äußerst spannendes Stück auf die Bühne. Die Autoren Lisa Hanöffner und Thomas Brückner haben ein Stück geschrieben, das in keines der bestehenden Genres und Klischees passt. Denn die Kriminalkomödie ist stellenweise mit rabenschwarzem Humor durchsetzt und bedient sich dennoch immer wieder beliebter Motive aus klassischen Schwänken und ländlichen Komödien. Was bei dieser Mischung herauskommt, ist im wahrsten Sinne des Wortes eine „Mordsgaudi“.

Das Stück beginnt während einem Fasnetsball der Freiwilligen Feuerwehr in Diepoldsreich. Während so richtig der Bär steppt, wird der ansonsten ruhige Ort von einem schweren Verbrechen heimgesucht.

Kommissar Stankovic (Martin Schmidt) kommt nach Diepoldsreich, um der Sache auf den Grund zu gehen. Zu allem Übel tobt ein seit Tagen angekündigter schwerer Schneesturm und schneidet den Ort vom Rest der Zivilisation ab. Der Kommissar sitzt in dem „Nest“ fest. Agnes Sperling (Simone Butscher), die quirlige Pfarrersköchin, nimmt Stankovic unter ihre Fittiche und macht sich ebenfalls an die Aufklärung des Kriminalfalls. Die Ermittlungen der beiden werden jedoch in absonderlicher Weise behindert.

Am Ende deckt das skurrile und ungleiche Duo mehr auf, als den grundanständigen Einwohnern von Diepoldsreich lieb sein dürfte …

Zu Weihnachten begannen die Akteure mit den Probearbeiten im Hans-Multscher-Haus in Reichenhofen. Mit zwei Debütanten (Isabel Wilhelmi und Felix Brack) haben die routinierten Darsteller der Theatergruppe ihr Team durch junge und talentierte Neuzugänge erweitert.

Neben den Vorstellungen am Ostersonntag, 21. April, Ostermontag, 22. April, Freitag, 26. April und Samstag, 27. April warten die Theaterspieler auch in diesem Jahr mit einer ganz besonderen Premieren-Veranstaltung auf. Denn die Premiere am Samstag, 13. April, ist mit einem exklusiven „Komödien-Menü“ garniert. Der besondere Abend mit bester Unterhaltung ist gepaart mit einem köstlichen 3-Gänge-Menü. Bei dieser Sondervorstellung zur Premiere werden neben der originellen Kriminalkomödie zusätzlich kulinarische Genüsse von Claudia Eberle und ihrem Küchen-Team geboten.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr mit einem Sektempfang. Vorstellungsbeginn ist um 19.30 Uhr; in den Pausen werden die Gänge serviert. Nach dem Stück werden die Besucher mit einem reichhaltigen Nachtisch-Buffet verwöhnt. Bei dieser Vorstellung ist die Besucherzahl stark begrenzt.