Kultusministerien Schoppper besucht Leutkirch

Leutkirch – Kultusministerin Theresa Schopper stattete den beiden Leutkircher Schulen Hans-Multscher-Gymnasium und Don-Bosco-Schule am  Freitag vor einer Woche einen Besuch ab. Ministerin Schopper folgte dabei einer Einladung der Landtagsabgeordneten Petra Krebs. Start des Besuches war zunächst die Mensa Cubus, wo neben Eltern- und Schülervertretern auch Vertreter des Schulamts aus Markdorf und des Regierungspräsidiums Tübingen vor Ort waren. Nach der Begrüßung durch Petra Krebs, stellte Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle die Stadt Leutkirch mit ihrer umfangreichen Schulausstattung und den damit und mit der großen Gemarkungsfläche Leutkirchs verbundenen Herausforderungen vor. Peter Aulmann von der Elobau-Stiftung, die das Lern³-Projekt des HMG unterstützt, berichtete von den Besonderheiten der neuen Lernform in der auch eine besondere Lernumgebung Teil des Konzepts ist.

Die Ministerin schloss sich dem in ihrer Rede an und betonte die Wichtigkeit der Lernumgebung für den Lernerfolg. Die beiden Schulleiter Christoph Groß (Don Bosco) und Dietmar Krohmer (HMG) sprachen in ihrem gemeinsamen Grußwort unter anderem von der wichtigen Rolle, die den Schulen bei der Gestaltung der Zukunft zukommen wird.

Im Anschluss besuchte die Ministerin das Lern³-Gebäude des HMG und kam mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch, bevor sie in der Don-Bosco-Schule, wo sie sich über das pädagogische Konzept informierte, kleine Häppchen & Getränken von der Schülerkochgruppe probieren konnte. Den Abschluss des Besuchs bildete ein offener Austausch mit Lehrerkollegium und Elternvertretern.

Pressemitteilung der Stadt Leutkirch, Bilder: Stadt Leutkirch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top