Landjugendgruppe Herlazhofen stellt sich vor – Interessierte ab 16 Jahren sind willkommen

HERLAZHOFEN – Wie vielen anderen Vereinen ergeht es derzeit auch den Landjugendgruppen. Ihre Aktivitäten in der Gruppe oder für die Allgemeinheit können nicht stattfinden. Die Landjugend (LJ) Herlazhofen möchte sich trotzdem vorstellen und freut sich, wenn bald wieder Gruppenabende sein können und vielleicht neue Mitglieder dazustoßen. So gerne hätten die LJ-Mitglieder an Ostern das beliebte Ostereiersuchen für Kinder rund um den Dorfplatz Herlazhofen sowie den alljährlichen Kuchenverkauf veranstaltet. Auch das traditionelle Kranzen des Maibaums musste entfallen und die Coronakrise macht auch gerade die Treffen im Jugendraum unmöglich.

Kleine Chronik: Vermutlich ist die Landjugend in Herlazhofen vor mehr als 50 Jahren gegründet worden, genaue Unterlagen gibt es dazu nicht. Aber schon immer waren der Funken, der Maibaum und andere Feste im Dorf auch Teil der Landjugendaktivitäten. Jahrelang hat man in den 90er-Jahren einen Jugendtanzabend mit der Band „Midnight special“ im Pfarrstadel organisiert. Es gab Ausflüge zu größeren Städten, wie z.B. Berlin und Wien und sogar einmal nach London. Besonders in Erinnerung blieb das Musikfest Herlazhofen 2010. Die Jugendgruppe, wie es damals hieß, hat beim Festumzug „Die Landwirtschaft vor dem Krieg“ dargestellt. Ein Heuwagen wurde von einer Kuh gezogen, und die Jugend wurde von der Seniorin, Dora Prinz, begleitet.

Die Jugendlichen der aktuellen Landjugendgruppe sind zwischen 15 und 29 Jahre jung und treffen sich jeden Donnerstag in ihrem Raum im Alten Schulhaus neben der Kirche. Derzeit sind es 13 aktive und insgesamt rund 25 Mitglieder. Ansprechpartner sind Jana Schwarz und Dominic Herrmann. Vor Kurzem haben Umbauarbeiten in der Alten Schule begonnen, und die Landjugend darf sich auf einen neuen Boden freuen. Dann wird auch einiges anders eingerichtet.

Außer den wöchentlichen Treffen gibt es gemeinsame Aktivitäten, z.B. Bowlen, Squashen, Kinobesuche, Spieleabende, spannende Tischkickerturniere, Billard- und Volleyballspiele, Essen gehen, Geburtstage/Partys feiern usw.

Schön wäre es, wenn man bald mal grillen oder zusammen zum Schwimmen ins Moorbad gehen könnte, meinen die Jugendlichen. Auch gemeinsame Tagesausflüge sowie ein Hüttenwochenende in Österreich sind im Jahresprogramm normalerweise fest eingeplant und wären eine willkommene Abwechslung.

Zur Stärkung der Dorfgemeinschaft helfen die Jugendlichen zusammen und organisieren jährlich den Herlazhofer Funken beim Sportplatz und bewirten auch die Gäste.

In die Landjugend eingeladen sind Jugendliche, die im selben Kalenderjahr noch 16 Jahre alt werden oder dies bereits sind. Bei Interesse kann man eine E-Mail schreiben an:

herlazhofen-landjugend@web.de

Fotos: Landjugend-Archiv

Scroll to Top