Leutkircher Klassik: Anni Poikonen & Rita Klose treten am 6. November in der Festhalle aufauf

fotoLeutkirch – Das erste Konzert der Reihe „Leutkircher Klassik“ gehört einer Lokalmatadorin. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Rita Klose spielt die in Wangen tätige Pianistin Anni Poikonen am Sonntag, 6. November, um 17 Uhr am Bösendorfer-Flügel in der Leutkircher Festhalle Meisterwerke für Klavier zu vier Händen von Franz Schubert, Maurice Ravel, Claude Débussy, Johannes Brahms und Astor Piazzola. Die Fantasie in f-Moll von Franz Schubert gehört zu dessen wichtigsten Klavierkompositionen. Mit diesem Meisterwerk eröffnet das Duo Poikonen&Klose das Konzert.

 

Schubert komponierte das Werk in seinem letzten Lebensjahr 1828; er widmete es seiner Schülerin Karoline von Esterházy, in die er heimlich verliebt war. Die fünfsätzige Märchen-Suite „Ma Mère l’Oye“ komponierte Maurice Ravel in den Jahren 1908 bis 1910. Vordergründig kindlich-einfach, beeindrucken diese Stücke durch geistreiche Einfälle. Große Pianisten widmeten sich der Interpretation dieser Stücke. Nach der Pause erklingen Claude Débussys viersätzige Petite Suite, zwei Sätze aus Astor Piazzolas „Vier Jahreszeiten“ sowie Johannes Brahms  „Ungarische Tänze“.

Die finnische Pianistin Anni Poikonen ist seit zwei Jahren Klavier-Pädagogin an der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu. Sie studierte an der Kuopio Akademie für Musik und Tanz. Seit 2011 lebt Anni Poikonen in Deutschland. Ein Masterstudium in Liedgestaltung führte sie an die Hochschule für Musik Karlsruhe, an der sie in der Liedklasse von Mitsuko Shirai und Hartmut Höll studierte. Dort begegnete sie ihrer Klavier-Partnerin Rita Klose. Anni Poikonen schloss alle ihre Studiengänge mit Bestnote ab. Anni Poikonen liegt insbesondere die kammermusikalische Arbeit mit anderen Künstlern am Herzen. Sie ist eine hochgeschätzte Kammermusik- und Liedpartnerin.

Rita Klose, geboren in Stuttgart, studierte bei Prof. Sontraud Speidel an der Karlsruher Musikhochschule. Neben ihren solistischen und kammermusikalischen Aufgaben widmet sie sich – wie ihre Partnerin Anni Poikonen – mit besonderer Hingabe dem Lied. Und wie Anni Poikonen schloss auch die deutsch-japanische Pianistin alle Studiengänge mit Auszeichnung ab. Rita Klose ist mehrfache erste. Bundespreisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und Preisträgerin beim „International Piano Competition Premio Gramsci“ in Sardinien. Sie gastierte u.a. beim Rheingau-Musikfestival, beim Klassik-Festival Ruhr, Davos Festival, im Konzerthaus Berlin und im Arnold-Schönberg-Center Wien.

Die Klavier-Soiree mit Meisterwerken für Klavier zu vier Händen beginnt am Sonntag, 6. November, um 17 Uhr in der Festhalle Leutkirch. Die Abendkasse ist ab 16.00 Uhr geöffnet

Vorverkauf (Touristinfo Leutkirch) und Reservix (www.reservix.de) 17,- Euro, Rabattpreis für vhs-Mitglieder 16,- Euro, ermäßigt 10,- Euro
Tageskasse (ab 16.15 Uhr) 19,- Euro, Rabattpreis für vhs-Mitglieder 18,- Euro, ermäßigt 12,- Euro

Pressemitteilung VHS Leutkirch

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook .

Scroll to Top