Meditative Tänze für Frauen in der Kapelle Stiftung St. Anna

Leutkirch – „Träumen mit den Beinen“, nennt es Annemarie Bahr, wenn sie in der kleinen Hauskapelle der Stiftung St. Anna meditative Kreistänze für Frauen anbietet. Dazu wird eine schöne Mitte gestaltet, die für die Kreistänze Ruhepol, aber auch Anregung sein soll. Mit langsamen Schritten und Bewegungen findet man bei Melodien aus aller Welt Ruhe und Kraft, Besinnung und Inspiration. „Drei Schritte vor und einen zurück, wie im richtigen Leben“, erklärt Annemarie Bahr den Pilgerschritt, der meist zuerst getanzt wird, langsam und bedächtig, zum Warmwerden. Man fasst sich an den Händen und dann geht es wie von allein. Man muss nicht zählen und überlegen, man schwingt in der Gruppe mit, die einen trägt, den Rhythmus inne hat. Nächster Termin ist Dienstag, 9. Oktober, wieder um 19 Uhr, Das Thema ist Herbst, Natur und Ernte.

Jede Frau ist willkommen, ganz ohne Anmeldung, ganz zwanglos. „Man muss nicht tanzen können, man braucht nicht viel, außer bequeme Kleidung und warme Socken oder flache Schuhe. Das tut jeder Frau einfach gut“, meint Annemarie Bahr und wählt Musik aus ganz verschiedenen Ländern aus. (Unkostenbeitrag). Die Kapelle befindet sich im Gebäude hinter dem Haupthaus, einfach den Schildern folgen.

Bild und Text: Carmen Notz

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter