Mehr Sicherheit für Radfahrer

Leutkirch – Im Bereich Kreisverkehr „Neue Welt“ wurden diese Woche die Kanten der „Auffahrzonen“ von den Radschutzstreifen auf der Fahrbahn in Richtung Geh- und Radweg abgeflacht. Damit wird die Sicherheit für Radfahrer verbessert. In der Wangener Straße gibt es in beiden Fahrtrichtungen für Radler einen „Bypass“, um den Kreisverkehr zu umfahren. Diese Lösung wird von Radfahrern als sehr gut empfunden und gerne befahren. Allerdings hatten die „Auffahrzonen“ bisher relativ hohe Kanten und boten damit besonders bei Nässe ein gewisses Unfallrisiko. Mit einer Spezialmaschine wurden die Kanten nun unter der Regie städtischen Bauhofs abgeflacht, wodurch ein Auffahren erleichtert wird.

„Es ist wieder ein kleiner aber wichtiger Schritt zu mehr Verkehrssicherheit für den Fahrradverkehr“, so Michael Krumböck, Radverkehrsbeauftragter der Stadtverwaltung Leutkirch. Im Rahmen von „verkehrspolitischen Radtouren“ werden von der Stadtverwaltung und Mitgliedern des Gemeinderats gemeinsam mit Mitgliedern des VCD Leutkirch (Verkehrsclub Deutschland e.V.) regelmäßig Gefahrenstellen und Verkehrsführungen für Radfahrer in Leutkirch unter die Lupe genommen. An vielen Stellen konnten so in den letzten Jahren Verbesserungen erreicht werden. Damit wurde der Radverkehr in Leutkirch sicherer und damit auch attraktiver.

Text/Bilder: Stadt Leutkirch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top