Neuer Verein in Merazhofen: Sport- und Naturfreunde wollen so bald wie möglich aktiv werden

Leutkirch – Neuigkeiten gibt es aus der Teilgemeinde Gebrazhofen, Ortsteil Merazhofen: Am 11. März 2020 versammelten sich Interessierte im ehemaligen Schulhaus, um einen Verein zu gründen. Während der vergangenen Monate ist der betreffende Raum in vielen freiwilligen Arbeitsstunden auf Vordermann gebracht worden. Auch eine komplette Küche konnte eingebaut werden. Beim Tag der offenen Tür am 1. März zeigten etliche Besucher reges Interesse. Zur Gründungsversammlung der “Sport- und Naturfreunde e. V.” kamen 4 Mal soviel Bürger, als die sieben, die für eine Vereinsgründung in Deutschland nötig gewesen wären. Ziele des Vereines sind es, sportliche Angebote zu organisieren, wie z. B. Fit-Mix-Kurse, Tischtennis,  Zirkeltraining, auch Rad- oder Walkinggruppen könnte es geben, ebenso ist an Yoga, an Bergwanderungen und auch an Seniorensport oder Naturerlebnisse für Kinder gedacht.

Sogar ein Imkertreffen oder Vorträge rund um das Thema Natur könnte der Verein fürs Dorf planen, rundum alles was Freude macht, die Gesundheit fördert, die Menschen der Natur näher bringt und die Gemeinschaft stärkt, heißt es in der Pressemitteilung.

Vorstandschaft gewählt: Die Vorstandschaft besteht aus Dominik Plazek und Joshua Ajayi als gleichberechtigte Vorstände sowie Bastian Sauter als Kassenwart. Eva Stadler, Lydia Wehinger, Alexander Dentler und Franz Gregetz fungieren als Revisoren/innen. Andreas Wechsel und Hubert Plazek wurden in das Amt der Kassenprüfer gewählt.

Merazhofen hat viele Vereine und Gruppen

Merazhofen ist ein vereinsmäßig schon sehr gut aufgestellt und hat zahlreiche Gruppen. Viele Merazhofer sind in mehreren Vereinen und Gruppen tätig und sorgen für ein aktives gemeinschaftliches Dorfleben. So ist nun mit dem Verein Sport- und Naturfreunde noch ein zusätzliches Angebot zum breiten Spektrum. Es gibt den Musikverein mit fast 50 Musikanten, den Schützenverein, die freiwillige Feuerwehr/Ortsgruppe Merazhofen, die Reitergruppe, den Katholischen Frauenbund und die katholische Landjugend, den Krieger- und Soldatenverein, den Gotteslobchor, die Ministrantengruppe, die Seniorengruppe, bzw. den Feierabendkreis und nicht zuletzt den Pfarrer-Augustinus-Hieber-Gedächtnis-Verein, der seit 2019 seinen Sitz im frisch sanierten Pfarrhaus hat.

Schmuckes Pfarrhaus mit Cafe Himmelreich

Dieses schmucke Haus wurde in vielen Stunden von vielen Bürger zu dem gemacht, wie es sich heute darstellt. Seit 2019 ist hier auch wieder eine kleine Gastronomie im Dorf, das Cafè “s´Himmelreich”, immer an Samstagen sowie Sonn- und Feiertagen nachmittags geöffnet. Familie Marka betreibt es mit viel Leidenschaft. Es gibt einen kleinen Museumsraum mit Utensilien und Informationen aus dem Leben des Allgäuer Segenspfarrers Hieber. Sein Grab auf dem Dorffriedhof wird von Hunderten von Pilgern im Jahr besucht und somit ist Merazhofen seit rund fünf Jahrzehnten vielen bekannt. Den Hieberverein gibt es seit gut 15 Jahren mit derzeit mehr als 800 Mitgliedern.

Anmerkung: Sobald es die Situation nach der Corona-Pandemie zulässt und alle Vereine wieder ihre Tätigkeit aufnehmen können, das Cafe öffnen kann, wird auch der neu gegründete Verein die ersten Angebote machen. Jeder kann Mitglied werden und zu den Programmpunkten kommen, die entweder in der Alten Schule oder draußen in der Natur stattfinden.

Text: Verein/C. Notz, Bild Vorstandschaft: Verein

Bilder Merazhofen usw.: C. Notz

Luftaufnahme: Bruno Kickner, vom Ballon aus

Scroll to Top