Merazhofener Kreuzweg ist eingweiht

Merazhofen (gs) – Auf großen Zuspruch ist am Sonntag, dem Herz-Jesu-Fest, die Einweihung des neu errichteten Kreuzweges gestoßen, die gleichzeitig an Segenspfarrer Augustinus Hieber erinnerte, der am 4. Januar 1968 verstarb. Begonnen hat der Tag mit einem Rosenkranzgebet, bevor Dekan Claus Blessing gemeinsam mit Pater Robert Gubala und Diakon Martin Ogger die Festmesse zelebrierten. Für die musikalische und harmonische Umrahmung der Feierlichkeit sorgte der Gotteslobchor. Anschließend zogen die Geistlichen, mittlerweile auch Pfarrer Elmar Schneider, gemeinsam mit den Gläubigen und in Begleitung des Musikvereins Merazhofen sowie Vertretern des Schützenvereins, des Krieger- und Kameradenvereins, der Landjugend sowie Mitgliedern der Reitergruppe Merazhofen zur ersten Kreuzwegstation, um diese zu Segnen.

Danach wurden die nächsten 13 Stationen von Blessing geweiht, bevor dieser das Abschlussgebet verlas. Das erste gemeinsame Kreuzweggebet leitete am Nachmittag Dekan Pfarrer Kurt Susak aus Davos. Der Musikverein Merazhofen spielte zum Mittagstisch, der von Familie Schöllhorn samt Team organisiert wurde, gleichzeitig zum Frühhschoppen auf.

Bildunterschrift: Zahlreiche Gläubige nehmen am Sonntag an der Zeremonie zur Einweihung des neuen Kreuzweges in Merazhofen teil

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter