Merazhofer Musiker berichten über mega Erlebnis: Vier Tage beim Kölner Karneval aufgespielt und gefeiert

Merazhofen – Durch private Kontakte zu einer Kölner Familie durften rund 30 Merazhofer Musikanten des Musikvereins beim Rosenmontagsumzug an neunter Stelle mitlaufen und vier Tage lang Kölner Karneval erleben. Die meisten waren das erste Mal in Köln und beim dortigen Karneval dabei. Die Allgäuer Bezeichnungen Fasnet und Fasching waren ab der Busfahrt dorthin tabu, ansonsten war eine Runde fällig, so wurde es vereinbart. Hier ist ein kleiner Nachbericht der Merazhofer, die wirklich begeistert zurückkamen. Das Ereignis wirke noch lange nach und sie würden das gerne wieder machen. Und die Kölner würden sie sogar wieder “buchen”, soviel Stimmung und gute Laune hatten sie verbreitet.

„Wir waren beeindruckt von der Fröhlichkeit der Rheinländer, der Feierlaune und der Offenheit der Kölner. Wir hatten fast immer unsere Instrumente dabei und haben überall und zu jeder Tages- und Nachtzeit aufgespielt. Mit unserem Repertoire vom „Böhmischen Traum“ über die traditionellen rheinländischen Lieder wie „Mir lasset d Dom in Kölle” bis hin zu Liedern der Brasspop-Band „Querbeat” hatten wir die richtige Mischung an Stimmungsliedern dabei. Damit fanden wir überall Anklang und die Leute wollten immer noch mehr hören. Das war eine wahnsinnig tolle Erfahrung.

Das Glas Kölsch war schnell leer und schnell wieder voll

Gegen jegliche Erwartung kam das Kölsch-bier bei uns Allgäuern sehr gut an. Klein aber fein, dafür immer kühl und immer frisch – das hat den meisten wirklich sehr gut geschmeckt und die Kränze waren schnell leer, aber auch genauso schnell wieder nachgeschenkt. Die Familie Haller aus Köln-Dellbrück, der wir den Ausflug zu verdanken hatten, hat uns am Fasnetssamstag direkt am Hotel der Karnevalsgesellschaft UHU begrüßt. Wir haben uns gleich mit den mitgebrachten Schlumpf-Kostümen verkleidet und sind zusammen direkt auf die Straßensitzung in Dellbrück. Das waren die ersten Eindrücke vom Kölner Karneval, wir haben das erste Kölsch getrunken und auf Kölner Lieder getanzt.

Beim ersten Auftritt am Samstagabend in der Kölner Messe nach der Prunksitzung waren wir noch etwas aufgeregt, da wir nicht wussten, wie unser „Sound“ ankommt. Sofort hatten wir die Menschenmenge angeheizt und bis in die frühen Morgenstunden in Stimmung gebracht. Die KG UHU hat uns für nächstes Jahr gleich angefragt und sie möchte, dass wir sogar während der Sitzung einen Auftritt spielen sollten.

Auftritt mit Kölner Dom Kulisse

Am Sonntag hat es ziemlich gestürmt, aber das uns nicht viel ausgemacht. Wir sind einfach in die Kneipen rund um den Dom und haben drinnen aufgespielt. Nur beim Gruppenbild vor dem Kölner Dom wurden wir fast weggeweht und manche mussten ihren Noten hinterherrennen.

Der Rosenmontagszug war dann das Highlight, ein überwältigendes Erlebnis. Wir durften die KG UHU musikalisch begleiten. Obwohl es anfing zu regnen, wurden die Zuschauer nicht weniger. Es war ein tolles Gefühl, spielend durch die mit Menschenmengen gesäumten Straßen zu laufen und von allen Seiten Gesang, Jubel und Feierlaune zu erleben. Der Zug ging an über 90 Tribünen vorbei, die uns voller Begeisterung pfeifend mit dem Schlümpfe-Lied, einem dreifachen „Kölle – Alaaf“ oder Jubelrufen empfingen.

Ätzesupp und Veddelzoch

Familie Haller hat uns das ganze Wochenende zur Seite gestanden und gemanagt. Am Dienstag wurden sogar alle 35 Musiker zu ihnen nach Hause eingeladen und wir bekamen die älteste Kölschsorte „Schreckenskammer” und die traditionelle „Ätzesupp“ (Erbsensuppe) serviert. Mit dem „Veddelzoch“ durch das Viertel Dellbrück ging dieses Mega-Erlebnis zu Ende und die Kölner Stimmung hat uns während der Busfahrt bis zur Ankunft im Allgäu begleitet. Das Fazit für uns war: “Kölner wissen, wie man feiert, die Lieder machen Laune und begeistern alle. Mit uns zusammen gaben sie alle richtig Vollgas. Rundum ein überragender Ausflug, beim Karneval so hautnah dabei gewesen zu sein.“

Text und Bilder vom MV Merazhofen: Fam. Wessle

Weitere Bilder: https://www.mv-merazhofen.de/

Scroll to Top