Wert-Vorstellung der Jugendgruppe des Fischereivereins Leutkirch zu Naturverbundenheit und Gemeinschaft

Leutkirch – Auf dem Emerlander Weiher kräuseln sich kleine Wellen, in der Feuerschale knackt es, ab und zu hört man das leise Geräusch einer Angel, die eingeholt und wieder ausgeworfen wird. Was außerdem permanent zu hören ist: die Stimmen der zwölf Jugendlichen, die am diesjährigen Übernachtungsfischen der Jugendgruppe des Fischereivereins Leutkirch teilnehmen. Warum macht ihr bei der Jugendgruppe mit? – „Wegen der Freunde“, ganz klar, lautet ihre einhellige Antwort.

Die Gemeinschaft und das ganz analoge Aufeinandertreffen sind auch für die beiden Jugendgruppenleiter einer der Hauptgründe für ihr Engagement. Jürgen Graf und Thomas Schmid waren selbst früher Mitglieder der Jugendgruppe und leiten diese mittlerweile seit über 20 Jahren. Als sie von der Reihe „Wert-Vorstellungen“ der Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach hörten, meldeten sie sich, um für das einzutreten, was sie alle in der Jugendgruppe hält: die Naturverbundenheit und die Gemeinschaft.

„Guckt mal Leute, da schwimmt eine Schlange!“ ruft jetzt Graf vom Weiher herüber. Um dann zu ergänzen: „Da haben wir ja ein perfektes Beispiel: Im Wasser leben natürlich nicht nur Fische. Und es gibt so viel Wissenswertes über all diese Wasserbewohner. Das geben wir an die Jugendlichen weiter.“ Frei nach dem Motto: Nur wer die Natur kennt, kann sie schützen.

Im letzten Sommer konnten pandemiebedingt nur wenige Angeltermine für die Jugendgruppe angeboten werden, erzählt Schmid. Auch dieses Jahr sind sie erst verspätet in die Saison gestartet. Man habe jedoch gemerkt, dass das Interesse der Jugendlichen währenddessen gestiegen sei. Die zweiwöchentlichen Treffen boten eine willkommene Abwechslung zum von Lockdowns geprägten Alltag. Der besondere Wert von Freundschaft und Begegnungen dürfet dabei vielen noch einmal bewusster geworden sein.

Ab 10 Jahren kann man in die Jugendgruppe des Fischereivereins eintreten. Von Mai bis November wird jeden zweiten Samstag ein Angeltermin angeboten, immer an einem anderen Weiher oder Fließgewässer in der Gemeinde Leutkirch.

Vereine, Institutionen oder Privatpersonen, die sich ebenfalls mit einer Wert-Vorstellung beteiligen möchten, können sich wenden an: maria.hoenig@stiftung-st-anna.de, 0151 – 750 627 91.

Das Foto zeigt Jürgen Graf und Thomas Schmid neben dem Wertbanner, das die Kunstschule Sauterleute für die Reihe „Wert-Vorstellungen“ gestaltet hat.

Bildnachweis: Stiftung St. Anna/Hönig

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top