Mitglieder der Lebenshilfe kochen gemeinsam und erkundigen sich über gesunde Ernährung

Wuchzenhofen (gs) – Als wahre Chefköche und Küchenmeister haben sich am Samstag, 30 Menschen mit Behinderung erwiesen, die in der Schulküche der Werkrealschule in Wuchzenhofen nicht nur eifrig den Kochlöffel geschwungen, sondern auch gemeinsam gespeist haben. Nachmittags informierte sich die Gruppe über gesunde Ernährung. Gemeinsam kochen macht Spaß, gemeinsam Mittagessen noch mehr. Dies zeigte sich am Samstag bei einer Kochveranstaltung, der Lebenshilfe Württembergische-Allgäu, Gruppe Leutkirch und unter der Leitung von Hannelore Probst, die von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern unterstützt wurde. Da wurde geschnippelt, gerührt und gebrutzelt Vom Sprichwort „Viele Köche verderben den Brei“ konnte nicht die Rede sein, denn alle haben Hand in Hand gearbeitet.

Und das nicht nur beim Kochen, Tischdecken, sondern auch beim Abspülen und Aufräumen. „Ich fahre dieses Jahr im Urlaub wieder auf einen Hof nach Wilhelmsdorf. Da möchte ich das hier gelernte umsetzen“, erklärte Mark Hierlemannn. Zubereitet haben die vielen Köche samt den ehrenamtlichen Helfern ein leckeres Geschnetzeltes mit knackig frischem Salat, Reis und Bratkartoffeln, deren Geruch bereits beim Betreten ins Schulgebäude deutlich wahrgenommen werden konnte. Zum Nachtisch gabs ein frisch geschnippelter Obstsalat. Übrig sei laut Probst nichts geblieben. „Die haben alles verspeist, was dagewesen ist“, freute sich die Leiterin der Lebenshilfe, Gruppe Leutkirch. „Ich bin hier nicht nur wegen dem Kochen, sondern auch wegen dem Spaß und finde es einfach toll gemeinsam mit meinen Kollegen essen zu dürfen“, sagte Sandra Mahler. Michael Kolb erklärte. „Das hier ist einfach wunderbar. Das Essen ist natürlich das Beste“. Zur Schule nach Wuchzenhofen gebracht wurden die Teilnehmer mit mehreren Kleinbussen von Mitgliedern der Lebenshilfe, die sich nicht nur hinter dem Lenkrad betätigten, sondern gleichzeitig bei der Küchenarbeit Hand anlegten. Auf dem Nachmittagsprogramm stand eine Informationsveranstaltung zum Thema „Gesunde Ernährung“ die vom Landratsamt Ravensburg, Ernährungsstelle Leutkirch organisiert und unter der Leitung von Andrea Geißler und Cornelia Reich geleitet wurde. Spielerisch und anhand der Ernährungspyramide sorgten die Expertinnen für einen abwechslungsreichen Vortrag, bei dem es neben Bewegung auch ums Hören, Riechen und Fühlen ging. Beide Referentinnen zeigten sich mehr als erfreut vom großen und aktiven Engagement der Teilnehmer. „Die sind von Anfang an voll und konzentriert dabei gewesen. Gleichzeitig haben sie uns mehr zurückgegeben, als wir bieten konnten. So etwas habe ich noch selten erlebt“, freute sich Geißler. Damit die Veranstaltung überhaupt gelingen konnte, musste zunächst ein geeigneter Ort gefunden werden. „Ich finde es einfach toll, dass die Werkrealschule Wuchzenhofen sich sofort bereit erklärt hat, uns ihre Küche für den heutigen Tag zur Verfügung zu stellen. Selbstverständlich werden wir diese wieder sauber und aufgeräumt verlassen“, bedankte sich Probst.

Info

Wer bei der Lebenshilfegruppe als Fahrer oder Betreuter mitmachen möchte, darf sich gerne bei Leiterin Hannelore Probst unter Telefon 07561/915644 melden.

Bildunterschrift: Mitglieder der Lebenshilfe Württembergisches-Allgäu, Gruppe Leutkirch kochen am Samstag in der Schulküche der Werkrealschule die leckersten Gerichte.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter