Modelleisenbahner planen Ganzjahresausstellung – Kegelstüble wird Modellbahnstüble

Urlau – Drei Männer und eine Idee waren es, dem ehemaligen Kegelstüble in Urlau neues Leben einzuhauchen und eine neue Bestimmung zu geben. Seit fast zwei Jahren wurden weder Kegelbahnen noch Gasthaus betrieben, und so entschloss sich der Eigentümer, das Gebäude an der Dorfstraße neu zu verpachten. Das Härle-Wirtshausschild „Modellbahnstüble“ hängt bereits vor der Türe, drinnen wird seit drei Monaten fleißig gewerkelt. Initiator Ingo Bosch (links) mit Schreinerbetrieb in Urlau fand in Charly Welte (vorne re.) und Reinhard Koneberg zwei leidenschaftliche Modelleisenbahner wie er, die sofort ihre Unterstützung zusagten.

„Schon lange haben wir einen Raum gesucht, um unsere Anlagen das ganze Jahr über aufgebaut zu lassen und auch zeigen zu können“, versichern die drei Modelleisenbahner. Zuerst wurde die kleine Gaststube sowie der lange Kegelbahnraum renoviert, dann entstanden nach und nach die privaten Eisenbahnanlagen samt Landschaftsmodulen und viel Technik und das auf rund 200 qm.

Auch eine neue Anlage wurde konzipiert, mit einer Flußlandschaft, Wald und Gebäuden. Spektakulär zeigen sich dem Betrachter Gebirge, Tunnels, eine hohe Eisenbahnbrücke, Bahnhöfe mit Rangier-Rondell, Städte mit Fachwerkhäusern und sogar eine Neubausiedlung mit ganz modernen Bauten, Pools usw. Auch eine Landschaft mit FALLER-Cars ist zu sehen, in Wandregalen werden besondere Loks und Waggons präsentiert. Die drei Männer betreiben ihr Hobby, das immer wieder neu und interessant ist und zudem handwerklich sowie technisch und künstlerisches Know-How erfordert, seit Jahrzehnten.

Sie möchten vor allem den Kindern und jungen Menschen das Hobby nahebringen, Familien begeistern, und freuen sich auf die immer wechselnden Center-Parcs-Gäste und natürlich auch auf Einheimische. „Wir schaffen mit dieser Ganzjahresausstellung eine neue Attraktion in Urlau, besonders für die Kinder, und das in Nähe der Allgäuer Genussmanufaktur. Man profitiert voneinander“, sind die drei überzeugt.

Auch die kleine Wirtschaft soll wieder betrieben werden. Getränke, Kaffee und Kuchen sowie kleine Brotzeiten wird es geben, von Lieferanten aus der Region. Parkplätze vor dem Haus, Rollstuhlgerechter Eingang, eine extra Türe zur Ausstellung und im Sommer ein kleiner Biergarten runden das Angebot des Modellbahnstüble ab. Mit einem Eröffnungstermin wollen sich Bosch, Welte und Boneberg nicht festlegen, hoffen aber, dass Anfang 2022 das Meiste fertig ist.

Scroll to Top