Motorrad schleudert bei Niederhofen gegen siebenjährigen Radfahrer

Schwere Verletzungen hat ein Motorradfahrer am Samstagmittag bei Leutkirch erlitten. Ein siebenjähriges Kind kam dagegen mit dem Schrecken davon.

Der 18-Jährige fuhr, so berichtet die Polizei, mit seinem Motorrad auf einem Gemeindeverbindungsweg bei Niederhofen. In einer Kurve übersah er eine Familie auf ihren Fahrrädern und bremste zu spät. Die Honda geriet ins Schleudern und prallte gegen siebenjährigen Sohn der Familie. Das Kind wurde durch den Aufprall in eine angrenzende Wiese geschleudert, was sein Glück war: Der Junge blieb unverletzt.

Der Motorradfahrer stürzte ebenfalls und zog sich mittelschwere Verletzungen zu. An seinem Kraftrad entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro, am Fahrrad des Jungen ein solcher in Höhe von 50 Euro.

Der Motorradfahrer muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Scroll to Top