Musikkapellen Urlau und Frauenzell gaben Frühjahrskonzert – Zahlreiche Musiker und Familie Menig werden geehrt

Urlau – Viele Gäste waren am Samstagabend in die frühlingshaft geschmückte Dorfhalle gekommen und genossen einen konzertanten Blasmusikabend mit bekannten Musical-Melodien. Den Auftakt mit „concert prelude“ gestaltete die Musikkapelle (MK) aus dem bayrischen Nachbarort Frauenzell unter Leitung von Jürgen Wiedemann. Höhepunkt des Abends waren die Ehrungen von 19 langjährigen und verdienten Mitgliedern, darunter besonders Adolf Menig mit seinen beiden Söhnen Christian und Axel, die seit Jahrzehnten die MK Urlau prägen. Roland Bellmann wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied des Blasmusikkreisverbands Ravensburg ernannt.

 

Mit Herzblut spielten die gut 40 Frauenzeller Musiker „Tree times Blood“ mit eisigen und heißblütigen Klängen, mit Vogelgezwitscher und virtuosen Klarinetten. Auch bei „La Storia“ erzählten die verschiedenen Register, mal spannend, mal romantisch „ihre Geschichten“ mittels Instrumenten. Bekannte Soundtracks aus dem Musical „Tarzan“ vermittelten durch vielfältigen Percussion-Einsatz pures Dschungel-Feeling und die Frauenzeller Musiker ließen mit vollen Klangkörper die Dorfhalle erbeben. Mit „Salve Imperator“ kamen nochmals wuchtige, aber auch gefühlvolle Klänge zu Gehör.

Die MK Urlau stimmte mit „Cantus Jubilante“ auf die Ehrungs-Zeremonie ein, die der Ehrenvorsitzende des Blasmusikkreisverbands (BMKV) Josef Mütz vornahm und der seine besonders herzliche Beziehung zu den Urlauer Musikern unterstrich. 13.200 Ehrungen hätte er in 30 Jahren beim BMKV schon getätigt und betonte, dass sich auch in Urlau Musiker familien- und generationsübergreifend für ihre Kapelle sehr engagieren. Adolf Menig, der in 20 Jahren als Vorsitzender zwei Musikfeste organisiert und in 60 Jahren Mitgliedschaft mit drei Instrumenten die Kapelle bereichert hatte, erhielt den Ehrenbrief und die Ehrennadel in Gold mit Diamant. Da er als Tuba-Spieler auch das schwerste Insturment mit gut 15 Kilogramm spiele oder bei Umzügen trage, dafür gab Josef Mütz noch eine Wurstdose obendrein.

Christian Menig und Axel Menig, beide seit 30 Jahren Mitglieder, wurden für ihre langjährigen Verdienste als Vorsitzender, bzw. Dirigent und Jugendausbilder mit Fördermedaille und Urkunden geehrt. Alle drei Menig-Musiker sind stets um das Wohl der Musikkapelle sowie ums Organisieren sehr bemüht.

Auch Roland Bellmann kam eine besondere Ehrung zuteil. Er erhielt für 50 Jahre Mitgliedschaft, darunter 21 Jahre als rühriger Dirigent, die Ehrennadel in Gold mit Diamant und hierzu konnte Sohn Volker als neu gewähltes Vorstandsmitglied die Glückwünsche der MK überbringen. Coni König, Jürgen und Oliver Völk sind seit 30 Jahren treue und sehr engagierte Mitglieder und bekamen die Ehrennadel in Gold überreicht. Es folgten die Ehrungen von 20- und Zehnjährigen Mitgliedschaften. Dass gut die Hälfte der aktiven Musiker und so viele Funktionäre geehrt werden konnten, hatte Seltenheitswert, doch anschließend zeigten alle gemeinsam auch ihr großes musikalische Können und Harmonie im Spiel.

Dirigent Axel Menig hatte die schwierigen Passagen von „Phantom of the Opera“ und „König der Löwen“ gut einstudiert. Es gelangen schnelle Läufe, atemberaubender Rhythmus und abrupt wechselnde Akkorde, die die Szenerien von gruseliger Unterwelt, aber auch von Safari-Landschaften und Jagdfieber sehr gut darstellten. Die Zuhörer wurden auch an die „Waterkant“ gebracht und durften musikalisch ein Matrosendasein mit Heimwehschmerz und Sturmgefahr miterleben.

Großen Dank sprachen die beiden Vorsitzenden Volker Bellmann (MK Urlau) und Bernd Schönmetzler (MK Frauenzell) ihren Musikern und auch dem Publikum aus, das durch Mitklatschen und Zugabewünsche ihnen allen einen schönen Lohn beschert hatte. Dank ging auch an die beiden jungen Moderatorinen Judith Bietsch (MK Frauenzell) und Christina Huber. Thorsten Maximilian Huber durfte als „Bindeglied“ der Freundschaft zwischen beiden Kapellen den Schlussmarsch dirigieren.

Text und Fotos: Carmen Notz

Bild Ehrungen: vorne Mitte: Adolf Menig mit seinen Söhnen Christian und Dirigent Axel Menig.

Musikkapellen Frauenzell und Urlau,  Tanja Pflug vom Urlauer Vorstandsteam mit beiden Dirigenten Axel Menig und Jürgen Wiedemann

Besuchen Sie „Wir in Leutkirch“ auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Über Carmen Notz

Freie Journalistin für die Beilage "Leutkirch hat was" seit 2008 und der online-Zeitung "Wir in Leutkirch" seit Herbst 2013, beides Produkte der Schwäbischen Zeitung, Lokalverlag Leutkirch.