Neuer Bildband von Dominikus Miller: Heimat und Leben im Allgäu in bunten Facetten

Toberazhofen – Vor einigen Jahren hat der Senior Dominikus Miller, leidenschaftlicher Fotograf in Zeiten der ersten Kameras und schwarz-weiß-Bildern, vielseitig interessierter Landwirt, Vereins- und teilweise auch Pressefotograf, mit seinen Fotos den Bildband „Heimat und Leben im Allgäu“ herausgebracht. Mehrmals musste er nachdrucken lassen, so groß war die Nachfrage. Das bestärkte ihn, einen zweiten Band zu machen, nur mit Farbaufnahmen. „Viele Leser haben mich ermuntert, nochmals einen Bildband zu machen und weil ich ja Tausende von Fotos habe, begann ich 2019 mit der Auswahl und den Themen begonnen“, sagt der Toberazhofer, der früher viele Vorträge in der Region veranstaltet hat.

Zu seinen Bildern erzählt er immer kleine unterhaltsame Geschichten, über Land und Leute, Traditionen, über das Familienleben und den Alltag der Landwirte. Besonders im Focus stehen im neuen Buch die Alpauf- und abtriebe. „Wir brachten unsere Schumpen jeden Sommer auf die Hochalpen, besuchten sie dann mit der ganzen Familie, z.B. im Kleinwalsertal am Hohen Ifen“, erzählt Miller und von amüsanten Erlebnissen im Alpsommer. Er zeigt viele Bilder von seinen Kindern mit den Tieren vom Hof, wie Katzen, Hasen, Pferde usw. sowie Aufnahmen von schönen Ausflugszielen, die er mit seiner Frau oder ehemaligen Landwirtschaftsschülern unternommen hat.

60 Jahre lang analog fotografiert

Die Zeitschriften „Der schwäbische Bauer“ sowie „Das Allgäuer Bauernblatt“ brachten über Jahrzehnte hinweg viele seiner Schwarz-Weiß-Aufnahmen als Titelbilder und so wurde Dominikus Miller als fotografierender Landwirt weit herum bekannt. Seine Frau Mina hat ihn bei allem unterstützt oder ihm den Rücken freigehalten. Im August konnten die beiden ihre Diamantene Hochzeit bei guter Gesundheit feiern. Die Enkeltöchter Sophia und Verena haben Miller beim Erstellen des Buches geholfen. Mehr als sechs Jahrzehnte lang hat Miller vieles auf Zelluloid festgehalten, dass es so nicht mehr gibt, es sind unsterbliche Erinnerungen. Fotografieren tut er bis heute und immer noch analog, nicht digital. Begeistert hat ihn 2019 eine Kuh-Alpe bei Nauders am Reschenpass, die auch im neuen Bildband vorkommt.

Den Bildband gibt es in Leutkirch in der Stadtbuchhandlung und in der Käse-Ecke von Doris Haag, ebenso in der Buchhandlung Mayer in Isny. Man kann den Autor auch anrufen und bestellen (Tel. 07561/4453 von 17-19 Uhr).

Scroll to Top