Orgematinéen starten am 4. Juli – Orgel, Posaune und Alphorn erklingen gemeinsam

Leutkirch – Die ersten Matinéen im Mai und Juni sind coronabedingt ausgefallen. Jetzt geht es unter strengen Auflagen wieder los. Berthold Schick, der mit Posaune und Alphorn antritt, wird zusammen mit Regionalkantor Franz Günthner an der Orgel die Reihe eröffnen. Besonders auf die Alphornklänge darf man gespannt sein, hört man diese Kombination doch eher selten. Das Motto lautet „Von Orgeln, Glocken und Litaneinen“. Gespielt werden unter anderem Stücke von Mozart, Guilmant und Duruflé. Die Matinée findet am 4.Juli um 11.15 Uhr in St. Martin statt und dauert etwa eine Stunde. Für Mitglieder des Fördervereins Kirchenmusik St. Martin ist der Eintritt (wie immer bei der ersten Matinée im Jahr) umsonst, für andere Besucher wird ein Spendenkorb aufgestellt.

Die Sitzplätze sind wegen den Corona-Bestimmungen allerdings reduziert und werden zugewiesen. Die Anmeldung im Pfarrbüro St. Martin (Tel. 07561-8489570 von 8-12 Uhr) läuft bereits. Das Händedesinfizieren und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, der natürlich am vorreservierten Platz abgenommen werden darf, sind erforderlich. Da keine Ansammlungen nach dem Konzert erlaubt sind, muss leider der traditionelle Sektempfang nach der ersten Orgelmatinée ausfallen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top