Osterkerzen-Verkauf in der Pfarrkirche St. Martin und auf Bestellung – Alle sind von Hand gestaltet

Leutkirch – Die alljährliche Osterkerzen-Aktion ist angelaufen. Rund 35 Frauen aus Leutkirch und Teilgemeinden sowie einige aus Bad Wurzach haben alleine oder zu zweit zu Hause insgesamt etwa 1000 Kerzen in verschiedenen Größen und Motiven ehrenamtlich gestaltet. Kürzlich begann der Verkauf in der Kirche St. Martin zu Gottesdienstzeiten.  Auch auf dem Wochenmarkt gab es bereits einen Stand mit Kerzen und diversen Osterdekorationen. Bestellungen ab 20 Euro  sind unter Telefon 07561/2523 (Fr. Rottmann) möglich. Dann gibt es einen Termin zur Abholung. Der Erlös der Aktion geht wie seit über 20 Jahren an Projekte für Kinder und Jugendliche in Tansania und Sansibar, wo die Not seit der Corona-Pandemie noch größer geworden ist. Familien und Waisenkinder werden mit Lebensmitteln und Medikamenten unterstützt. (Fotos)

„Auch Schul- und Berufsausbildungen werden mit den Spenden aus dem Allgäu ermöglicht“, sagt Spiritanerbruder Peter Hötter, der das Geld direkt ohne Verwaltungskosten bekommt, ebenso Bischof Shao auf Sansibar. Die Initiatorinnen der langjährigen Osterkerzenaktion danken allen Frauen, die die Kerzenrohlinge ehrenamtlich und wunderschön verziert haben und vor allen den Menschen, die Kerzen erwerben, ein Herzliches Vergelts Gott.

Zusätzlich zu den dreierlei Größen gibt es noch eine kleine Anzahl größerer Kerzen für 17 Euro, die auf Bestellung von Herlinde Schmidt gefertigt werden. (siehe Fotos)

Zum Palmsonntag gibt es dann auch noch selbst gegossene Kerzen sowie kleine Palmsträußchen in St. Martin.

Hauptfoto von Elisabeth Rottmann

Scroll to Top