Otl-Aicher-Realschule bietet erstmals einen Berufsorientierungstag an

Leutkirch (gs) – Die Schule ist vorbei, und was kommt dann? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, veranstaltete die Otl-Aicher-Realschule erstmal am Donnerstag, für sämtliche Klassenstufen, einen Berufsorientierungstag, an dem sich die Schüler über die unterschiedlichsten Berufsbilder schlau machen konnten. Auf dem Tagesprogramm haben für die Schüler zahlreiche Informationsmöglichkeiten und Mitmachaktionen gestanden, um sich bereits jetzt schon, Gedanken für ihren beruflichen Werdegang zu machen. So machten sich die Schüler der Klassenstufe fünf im Rahmen einer Stadtralley zunächst auf den Weg, um anhand eines Rätsels, Fragen rund um das Leutkircher Berufsleben zu lösen, bevor sie nach ihrer Rückkehr, eigene Berufspiktogramme entwerfen durften.

Sämtliche Sechstklässler versuchten sich im hauswirtschaftlichen- sowie im technischen Bereich, während es für die Siebtklässler ein Knigge-Benimmtraining gab. „Wie bewerbe ich mich richtig und welche Umgangsformen und Regeln gelten im Privat- und Berufsleben?“, hat es für die Achtklässler geheißen. Die nächstfolgende Klassenstufe nahm an einem Bewerbertraining teil. Die Schüler der Klassenstufe zehn konnten sich in der Aula der Schule, bei einer kleinen Berufsbildungsmesse in Einzelgesprächen mit den Vertretern verschiedener Firmen und Organisationen einer persönlichen Berufsberatung unterziehen. „Ich fand es persönlich sehr schön, dass verschiedene Firmen und Organisationen an unserer Veranstaltung teilgenommen haben und somit unsere Schüler die Möglichkeit erhielten, in die unterschiedlichen Berufsbilder schnuppern zu können.

Wichtig ist aus meiner Sicht, auch der gegenseitige Austausch der künftigen Auszubildenden mit deren potenziellen Arbeitgebern gewesen, der den Schülern die Möglichkeit erlaubte, sich einen ganz eigenen Eindruck über die Angebote zu verschaffen“, sagte Konrektor Michael Hoffmann. Die Schüler zeigten jedenfalls sichtlich Spaß am außergewöhnlichen Unterricht. „Es ist einfach interessant zu erfahren, welche Möglichkeiten ich für meine berufliche Zukunft habe“, sagte die Schülerin Michelle Lunkalonko. Ihr Schulkollegin Ruth-Sophie Schmaus erklärte: „Ich finde es schön, dass wir uns hier einen Überblick, über unseren beruflichen Werdegang verschaffen können“. Die Sechstklässlerin Viktoria-Anna Kladek meinte: „Das hier macht einfach Spaß“.

Info

Folgende Firmen und Organisationen haben am Berufsorientierungstag teilgenommen: Sycotec, Elobau, Maschinenbau Herrmann, Haus St. Katharina, Druckerei Kösel, Seniorenzentrum-St. Joseph, Heizung-Sanitär Krimmer, Elektro Schön und das Baugeschäft Mangler.

Bildunterschrift: Der erste Berufsorientierungstag an der Otl-Aicher-Realschule stößt auf großes Interesse.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter