Otl-Aicher Realschule präsentiert sich beim Tag der offenen Tür

Leutkirch – Die Otl-Aicher Realschule hat am Mittwoch die Türen geöffnet und zahlreichen Eltern sowie der Kindern das Leistungsspektrum der Schule präsentiert. Begonnen hatte die Veranstaltung um 17 Uhr mit einem musikalischen Einklang durch das Blasorchester der Schule unter Leitung von Johannes Fischer. Nach einer kurzen Begrüßung durch Schulleiter Manfred Trieloff  konnten die Besucher gruppenweise unter der Leitung von einigen Lehrkräften die verschiedenen Stationen des Hauses in Augenschein nehmen. Vor allem die praktischen Fächer sind auf großes Interesse gestoßen. So lockten herrlich duftende Speisen aus Japan, Italien und Amerika in die Schulküche.

 

Gleich nebenan werkelte eifrig eine Gruppe von Schülern mit Holz, Metall und Elektrik. Auf großes Interesse war auch das Raketensteigenlassen im Rahmen des Faches Naturwissenschaft auf dem Innenhof des Gebäudes gestoßen. Im Raum für Experimente wurde den Besuchern ein Flugsimulator demonstriert. Spannend wurde es im Chemieraum. Dort tüftelten einige Experimentierbegeisterte an der Herstellung eines Benzin-Luftgemisches. Hämmern was das Zeug hielt, gab es in der Schmiede des Hauses. Hier demonstrierten die Schüler des Wahlpflichtfaches Technik wie bei etwa 1000 Grad ein Grillbesteck oder aber eine Pflanzenstange entsteht. Vorgestellt wurde den Besuchern auch der Bilinguale Sachfachunterricht in Englisch.

Föderungskonzepte gehören zum Profil

Mit dem Tag der offenen Tür bot die Schule auch die Möglichkeit, sich über die Förderkonzepte wie der LUV (Sprachförderung) zu informieren aber auch über das eigene Mathematikkonzept. Desweitern konnte sich die Eltern und Schüler über die bestehenden Bildungspartnerschaften informieren. Während der gesamten Veranstaltung standen den Besuchern zahlreiche Lehrkräfte für Fragen zur Verfügung.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

 

Scroll to Top