"Leutkircher Kind hat sich hervorragend entwickelt"

Leutkirch – Der Zivilcouragepreis belohnt mutiges Einschreiten und Hilfsbereitschaft. Der im Jahr 2008 in Leutkirch ins Leben gerufene Zivilcouragepreis findet dabei prominente Unterstützung. Innenminister Reinhold Gall betonte jüngst in Leutkirch am Rande der Eröffnung einer Kunstausstellung: „Sicherheit braucht Zivilcourage. Denn wir alle können in Situationen kommen, in denen wir auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen sind. Wenn wir hinschauen, statt wegzusehen, Hilfe holen oder andere einbeziehen ist schon viel gewonnen. Mut zur Hilfe, das wünsche ich mir für unsere Gesellschaft.“

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle und Kriminaldirektor Uwe Stürmer nahm der Minister den diesjährigen Hauptpreis des Zvilcouragepreises, die kostenlose Nutzung … Weiterlesen »

Bürger erleben berührenden Abend der Stille

Leutkirch – Kerzen und ein kleines Feuer erleuchten das Gänsbühl am Freitagabend. Im Rahmen der Ausstellung Odyssey sind einige Bürger zur Veranstaltung des Vereins Gegen Vergessen – Für Demokratie, Sektion Allgäu-Oberschwaben, gekommen, um mit Lichtern und Texten der Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken. Kinder setzten anfangs Teelichter an die Sockel der Holzskulpturen von Bildhauer Robert Koenig. Seine riesigen Figuren stellen Erniedrigte dar. Durch die Übergröße der Skulpturen soll die Würde der Erniedrigten symbolisch erhöht werden.

Für die Bürger berührend war neben anderen Texten das selbst verfasste Gedicht „Zerrissen“ von Viktoria Buchfeld. Auch die musikalischen Klänge von Theresa Hölz, die die … Weiterlesen »

Menschen mit Alzheimer durch Worte glücklich machen

Die an Demenz erkrankten Bewohner der Hausgemeinschaft Vinzenz von Paul sitzen in einem großen Stuhlkreis und klatschen in die Hände. Der Poetry-Slammer Lars Ruppel ist mit seinem Alzheimer Poesie Projekt „Weckworte“ nach Leutkirch gekommen.

Das Projekt hat das Ziel, dass an Alzheimer erkrankte Personen einen Zugang zu Poesie bekommen und sich an bekannte Gedichte erinnern können. Mit Poetry-Slam habe das Projekt eigentlich nichts zu tun, erklärt Ruppel, die Gedichte müssten anders vorgetragen werden. „Weckworte“ sei eine Pflegetechnik, wie man die pflegebedürftigen Menschen erreichen kann.

Doch nicht nur die Bewohner sollen vom Projekt profitieren. In Leutkirch sind auch Schüler der Grund- … Weiterlesen »

Koenig sät die Erinnerung in die Herzen

Leutkirch – Die Kultur des Erinnerns in Leutkirch erfährt aufgrund der Ausstellung “Odyssey” des britischen Künstlers Robert Koenig derzeit einen Höhepunkt. Wenngleich sich die Stadt im Allgemeinen und der ehemalige Stadtarchivar Emil Hösch im Besonderen seit Jahrzehnten ihrer schwarzen NS-Vergangenheit bewusst ist. 1985 publizierte die Schwäbische Zeitung eine Serie, die sich mit den letzten Kriegstagen auseinandersetzte. Auch die Schicksale der Familien Hassler und Gollowitsch zeigte Autor Emil Hösch damals auf.

Bereits in den Jahren 1949 bis 1953 habe sich der Gemeinderat mit der Aufarbeitung der Nazi-Verbrechen in Leutkirch beschäftig. Für den auf dem heutigen Kornhausplatz stehenden “Schatten” – ein Geschäftshaus … Weiterlesen »

Han’s Klaffl taucht indie Psyche des Lehrers ein

Der Kabarettist Han’s Klaffl gastiert mit seinem Programm „40 Jahre Ferien – ein Lehrer packt ein“ am Samstag, 8. Februar 2014, ab 20 Uhr in der Festhalle Leutkirch. Der Kartenvorverkauf für diese Vorstellung hat begonnen.

Han’s Klaffl, (Musik-) Lehrer aus Leidenschaft, geht in seinem kabarettistischen Soloprogramm über Lehrer, Schüler und Eltern den weitverbreiteten Klischees über die Zunft der Pädagogen auf den Grund, heißt es in einer Ankündigung der Veranstalter. „Das tut man nicht“, meinten vorab die kollegialen Bedenkenträger. Aber dann macht es ein Kabarettist eben besonders gerne. Schließlich gehe es um eines der letzten gänzlich unerforschten Biotope unserer Gesellschaft: die … Weiterlesen »

"Standkonzerte waren sehr gut besucht"

Leutkirch – Das letzte Standkonzert für dieses Jahr ist gespielt worden. Damit ist die Sommersaison, in der von Mai bis September immer am Freitagabend in Leutkirch Standkonzerte stattfinden, beendet. SZ-Mitarbeiterin Eva-Maria Brändle sprach mit Organisatorin Antonie Butterstein von der Stadtverwaltung über die vergangene Konzertsaison.

Wie viele Standkonzerte konnten in diesem Jahr stattfinden und wie viele mussten ausfallen?

Butterstein: Es waren 18 Standkonzerte geplant, vier mussten wir leider wegen Regens absagen. Vor allem im Frühjahr, im Mai, sind drei Konzerte ausgefallen, das vierte im September.

Wie war die Resonanz auf die Konzerte am Marktplatz?

Die Standkonzerte der Kapellen auf dem Marktplatz … Weiterlesen »

Leutkirch gründet eine Bürgerstiftung

Leutkirch – Mit 25.000 Euro beteiligt sich die Stadt Leutkirch an der Gründung der „Bürgerstiftung Leutkirch im Allgäu“. Dies hat der Gemeinderat am Montagabend einstimmig beschlossen. Bereits für November ist die Gründungsversammlung geplant. Ehrgeiziges Ziel: Zu diesem Zeitpunkt soll ein Stiftungskapital in Höhe von 150.000 Euro zur Verfügung stehen.

Mitte November sowie Mitte Mai hatte sich das Gremium in nichtöffentlichen Sitzungen dafür ausgesprochen, die Gründung einer Bürgerstiftung zu verfolgen – unter Beteiligung der Verwaltung in einer Arbeitsgruppe. Ebenso wurde damals bereits festgelegt, dass sich die Stadt finanziell an der Stiftung beteiligen solle.

Dem von Hedwig Seidel-Lerch vorgetragenen Antrag der CDU, … Weiterlesen »

"Blumenschmuck ist die Visitenkarte der Gemeinde"

Zum 42. Mal haben die Stadt Leutkirch und der Obst- und Gartenbauverein Leutkirch zum Blumenschmuck-Dankeschön-Abend geladen. Sechs Hausbesitzer aus der Stadt sowie 35 aus den Ortschaften hatten sich beteiligt.

Im blumengeschmückten Saal im Bockgebäude eröffnete das Trio Feelin Allright (Egbert Dreher, Otmar Bühler und Hans-Dieter Kiemle) die Veranstaltung. Danach begrüßte die Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Leutkirch, Gerlinde Schweigert, die zahlreich erschienenen Blumenfreunde und sagte Dank dafür, dass sie auch dieses Jahr wieder Blumen an Fenster und Balkonen hatten.

Als Vertreter der Stadt Leutkirch war Bürgermeister Marin Bendel gekommen. In seinem Grußwort unterstrich er „dass Blumen mehr sagen als Worte“ … Weiterlesen »

Am Freitag dürfen Jugendliche ihr Kreuzchen machen

Diesen Freitag, den 13., sollten sich Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren schon mal rot im Kalender anstreichen: Am 13. September nämlich dürfen sie wählen gehen: Neun Tage vor der „richtigen“ Bundestagswahl findet in ganz Deutschland wieder die sogenannte U-18-Wahl statt. Auch in Leutkirch: Im Hans-Multscher-Gymnasium (HMG), dem offiziellen Wahllokal, können die Stimmzettel zwischen acht und zwölf Uhr ausgefüllt werden.

Zur Stimmabgabe eingeladen sind nicht nur HMG-Schüler, sondern alle Leutkircher Jugendlichen im entsprechenden Alter. „Wir möchten versuchen, Jugendliche über diese Partizipationsmöglichkeit für Politik zu interessieren“, sagt HMG-Lehrerein Jana Streso. „Die Ergebnisse werden ausgewertet und können mit den tatsächlichen Ergebnissen verglichen … Weiterlesen »

"Pfarrer Siegfried Knaus ist den Menschen nahe"

Herbststimmung in der Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt in Gebrazhofen, am Feiertag Mariä Geburt, an dem gemäß der Bauernregel „die Schwalben ziehen furt“: Nach 17 verdienstvollen Jahren verlässt mit Pater Siegfried Knaus „ein immer lebendiger Pfarrer, der den Menschen nahe ist“ das Allgäu, sagte Pfarrer Elmar Schneider als Leiter der Seelsorgeeinheit St. Gallus in seinem Dankeswort .

Wie beliebt der Geistliche ist, belegten eindrucksvoll die mit allen Generationen vollbesetzte Pfarrkirche, die Mitzelebranten und ein „großes Ministerium“ von 25 Jungen und Mädchen. Pfarrer Knaus nahm nicht nur „die erste Sendung des Priesters ernst, die Sakramenten-Spendung“, wie es der stellvertretende Dekan Pater Hubertus in … Weiterlesen »

Autofahrer verliert auf A 96 Kontrolle über sein Fahrzeug

Bei Aquaplaning ist ein Autofahrer in der Nacht auf Montag auf der A96 zwischen den Anschlussstellen Aichstetten und Leutkirch West mit seinem Fahrzeug in die Leitplanke gekracht.

Der 24-jährige Toyotafahrer war, so berichtet die Polizei, gegen 1 Uhr in Richtung Lindau unterwegs, als sein Wagen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern geriet. Er prallte mit seinem Auto gegen die Leitplanke und musste vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren werden. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.… Weiterlesen »

Die Leutkirch-Figur entsteht

Unter den Arkaden des Rathauses hat der britische Künstler Robert Koenig am Montag seine Arbeit an der 42. Skulptur der „Odyssey“ fortgesetzt.

Sie entsteht aus dem Holz der Linde, die Ende April dieses Jahres auf der Wilhelmshöhe gefällt werden musste. Zweieinhalb Meter groß ist die neue Skulptur, die mit der Ausstellung auf Reisen gehen wird. Gleichzeitig arbeitet Koenig seit Montag derzeit an der Skulptur, die in Leutkirch bleiben wird. Sie entsteht aus einer Eiche, die die Stadt gestiftet hat und die am Trimm-dich-Pfad stand.

Beide Kunstwerke würden Ende September fertig sein, sagt der Künstler am Montag.

2V0-620 certification   ,… Weiterlesen »

Motorrad schleudert bei Niederhofen gegen siebenjährigen Radfahrer

Schwere Verletzungen hat ein Motorradfahrer am Samstagmittag bei Leutkirch erlitten. Ein siebenjähriges Kind kam dagegen mit dem Schrecken davon.

Der 18-Jährige fuhr, so berichtet die Polizei, mit seinem Motorrad auf einem Gemeindeverbindungsweg bei Niederhofen. In einer Kurve übersah er eine Familie auf ihren Fahrrädern und bremste zu spät. Die Honda geriet ins Schleudern und prallte gegen siebenjährigen Sohn der Familie. Das Kind wurde durch den Aufprall in eine angrenzende Wiese geschleudert, was sein Glück war: Der Junge blieb unverletzt.

Der Motorradfahrer stürzte ebenfalls und zog sich mittelschwere Verletzungen zu. An seinem Kraftrad entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro, am … Weiterlesen »

Willerazhofener Musiker bauen das Festzelt auf

Das Musikfest in Willerazhofen steht kurz bevor.

Es beginnt am Donnerstag, 12. September, mit dem Auftritt von Peter Schad und seinen Dorfmusikanten. Karten dafür gibt es im Vorverkauf bei Hutter-Reisen in Leutkirch und im Bistro Casa Rossa in Bad Wurzach sowie an der Abendkasse.

Am Freitag ist großer Partyabend, am Samstagabend spielt die Gruppe Barfuss. Höhepunkt ist der Sonntag mit dem Gesamtchor und dem anschließend Festumzug. Bevor aber gefeiert werden kann, floss am Samstag der Schweiß in Strömen. Rund 70 Helfer bauten das 2000 Menschen fassende Festzelt in Willerazhofen auf.

Alle Infos zum Musikfest gibt’s im Internet unter www.musikfest-willerazhofen.de. … Weiterlesen »

Leprosenhaus weckt großes Interesse

Viele Besucher haben sich am Sonntag, dem Tag des offenen Denkmals, im Leprosenhaus an der Memmingerstraße eingefunden, um dessen umfangreiche Sicherung und Sanierung durch die Heimatpflege bestaunen zu können.

Deren Vorsitzender Georg Zimmer hatte in der Begrüßung zudem interessante Informationen über „ein Haus der Kranken, der Ausgestoßenen und später der Armen und Obdachlosen“. Wohl Anfang des 16. Jahrhunderts erbaut, war es neben dem Spital einmal das zweite Krankenhaus der Stadt. Zimmers Dank galt den zahlreichen Helfern und Unterstützern, die zur Rettung dieses nicht nur historisch bedeutsamen Bauwerks beigetragen haben: So wurden von vielen Mitgliedern und Ferienarbeitern das Haus entrümpelt, die … Weiterlesen »

Die Odyssey in Leutkirch: "Ihre Kunst überzeugt und ergreift"

Leutkirch  – Jetzt ist sie offiziell eröffnet: die Ausstellung Odyssey mit den 41 Wächtern der Erinnerung, geschaffen von Robert Koenig. Am Freitagabend fand vor zahlreichen Besuchern und Ehrengästen – an der Spitze der baden-württembergische Innenminister Reinhold Gall – eine bewegende Vernissage auf dem Leutkircher Gänsbühl statt.

Hubert Moosmayer, Sprecher der Initiativgruppe „Orte des Erinnerns“ und der hiesigen Sektion des Vereins „Gegen Vergessen – Für Demokratie, hieß die Gäste, ganz besonders aber die „Wächter der Erinnerung“ willkommen. Die jüdische Familie Gollowitsch und die Schwestern Haßler seien abgeholt worden in den Tod, „und sie haben eine Lücke auch im Gedächtnis der Stadt … Weiterlesen »

Innenminister Gall eröffnet die Odyssey in Leutkirch

Leutkirch  – Die „Wächter der Erinnerung“ stehen nun schon seit mehr als einer Woche auf dem Leutkircher Gänsbühl. Offiziell eröffnet wird die Ausstellung der 41 überlebensgroßen Skulpturen des britischen Künstlers Robert Koenig aber erst am Freitag, 6. September. Die Feier beginnt um 19 Uhr.

Nach der Begrüßung durch Hubert Moosmayer, hiesiger Sprecher des Vereins „Gegen Vergessen – Für Demokratie“, gibt es Grußworte von Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle, der Leutkircher Gymnasiastin Milena Mast sowie Ansprachen von Innenminister Reinhold Gall und von Robert Koenig. Für die Musik sorgen Verena Stei am Violoncello und die Musikkapelle Reichenhofen.

Zur bis zum 10. Oktober dauernden Ausstellung … Weiterlesen »

Bayern baut die Staatsstraße aus

Altusried – Als die Kinder noch klein waren, „da mussten wir schon ganz schön aufpassen“. Hans-Jörg Dorn erinnert sich daran, wie es früher war, direkt an der Staatsstraße 1308 in Hettisried zu wohnen: gefährlich.

Nun sind die Kinder groß und Dorns Sorge, dass ihnen durch den Verkehr, der sich direkt vor seiner Haustür abspielt, etwas passieren könnte, hat sich erledigt. Dennoch: An der Wohnqualität der Familie hat sich nichts verändert. Umso mehr freut sich Hans-Jörg Dorn, stellvertretender Bürgermeister von Altusried und Bewohner Hettisrieds, darüber, dass sich nun endlich etwas ändert. Die Straße, die direkt an seinem Haus vorbeiführt, wird ausgebaut … Weiterlesen »

"Zuerst kommt die Musik und dann lang nix"

Willerazhofen rüstet sich zum Jubiläum: „Feste wie diese“ heißt es vom 12. bis 15. September, wenn die Musikkapelle ihr 90-jähriges Bestehen feiert. Vier Tage Programm mit Disco, viel Blasmusik im Festzelt, mit Gastkapellen, Kinderprogramm, dem Cup der Vereine, mit Gesamtchor und einem großen Festumzug warten auf Teilnehmer und Besucher beim Jubiläums-Musikfest in der Leutkircher Teilgemeinde. Gleich zum Auftakt, am Donnerstagabend, sollen Peter Schad und seine Oberschwäbischen Dorfmusikanten für einen ersten Höhepunkt sorgen.

Seenachtsfest des Marinevereins Wangen, Kinderfestumzug in Leutkirch, Blutfreitag in Bad Wurzach, Beerdigungen, Kirchenfeste, Erstkommunion, Musikbälle, Standkonzerte, Herbstfeste, Wertungsspiele, Schnurranten, Fasnetsumzüge – die Liste der Anlässe ist lang, bei … Weiterlesen »

VHS lädt zum Lesen ein

Das neue Bildungs- und Kulturprogramm der Volkshochschule (VHS) liegt auf. Damit beginnt das Herbst- und Wintersemester 2013. Der 60-seitige Prospekt ist ab sofort in der VHS-Geschäftsstelle in der Marktstraße 32 in Leutkirch zu haben. Anmeldungen nimmt die Einrichtung ab kommenden Montag, 9. September entgegen.

In den fünf großen Themenbereichen Gesellschaft, Kunst, Gesundheit, Sprachen und Beruf gibt es wieder viele bewährte Klassiker.

Ein Weinkurs für Frauen

Daneben hat die VHS aber auch zahlreiche neue Kurse und interessante Einzelveranstaltungen für das neue Semester organisiert: Unter anderem gibt es einen Zauberkurs für Kinder wie auch für Erwachsene, einen Ukulele-Anfängerkurs, Türkisch singen für Frauen, … Weiterlesen »

Scroll to Top