Pfarrei St. Martin bietet Weihnachtsgarten zwischen Kirche und Pfarrhaus an – Spaziergang mit fünf Stationen

LEUTKIRCH  – Als Alternative zum erschwerten Kirchenbesuch an
den Weihnachtsfeiertagen 2020 hatte ein Team der Pfarrei St. Martin die Idee, einen Weihnachtsgarten, ähnlich einem Ostergarten, mit verschiedenen Stationen im Freien bei der Martinskirche aufzubauen. Besonders für Familien war dies ein schöner Rundgang, der zwischen Heiligabendund Silvester erlebbar war. Inzwischen hat man in der Pfarrgemeinde beschlossen,
diesen Weihnachtsgarten wieder aufzubauen, und noch etwas länger zu lassen, in der Zeit von 23. Dezember bis zum 7. Januar.

„Ganz unabhängig von Corona-Maßnahmen meinen wir, dass der Weihnachtsgarten auf jeden Fall eine Bereicherung in der Weihnachtszeit darstellen wird. Jeder/jede, Senioren/Jugend und Familien können beim Durchlaufen die Weihnachtsbotschaft lesen und aufnehmen. Abends ist er zauberhaft beleuchtet“, schwärmt Gerlinde Mast, eine der Initiatorinnen.

In zwei verschiedenen Texten, einer für Erwachsene, der andere für Kinder (von Gerlinde Mast und Gabi Göser), gibt es an jeder der fünf Station einen Input zu den Themen:

Die Botschaft der Engel – Der Weg und
der Esel – Ankündigung und die Hirten –
Die Geburt – bei der Krippe – Die drei Könige.
Künstlerische Ausführungen (Entwurf, Farbgestaltung usw.) liegen bei Bernhard Göser, handwerklich unterstützt von Johannes Mast, Aufbau: Fam. Mast und Göser.

Text/Fotos: Privat Fam. Mast, Göser.

Bilder St. Martin bei Nacht, Krippe in der Kirche: C. Notz

Scroll to Top