Radwegeverbindung von Friesenhofen nach Ulm und Oberstdorf

Leutkirch – Gemeinsam mit dem Landkreis Ravensburg wird im Zuge des Ausbaus der Kreisstraße zwischen Hinznang und Frauenzell die letzte Radweg-Lücke zwischen Altusried und Friesenhofen geschlossen.

Mit den derzeit laufenden Maßnahmen wird für Pendler und Freizeitradler eine wesentliche Verbesserung erreicht. Nach Abschluss der Arbeiten erhält man damit einen direkten Anschluss an den Iller-Radweg und somit nach Ulm und Oberstdorf.

Mit umfangreichen Investitionen in neue Radschutzstreifen und sichere Übergänge, dem neuen Radweg von den Leutkircher Neubaugebieten in die Stadtmitte, einem besseren Schutz an Kreuzungen, dem neuen Radweg von Diepoldshofen nach Bad Wurzach und den Unterführungen beim Rössle Haselburg hat die Stadt Leutkirch den umweltfreundlichen und gesunden Radverkehr in den vergangenen Jahren erheblich gestärkt.

„Der Landkreis, unser Tiefbauamt und die beteiligten Baufirmen machen wirklich einen tollen Job. Damit die Baustelle im Herbst fertig wird, wird sogar in den Handwerkerferien durchgearbeitet“, so Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle bei einem Baustellenbesuch. „Ein großes Dankeschön gebührt auch den Grundstückseigentümern, die uns bei dieser wichtigen Maßnahme unterstützt haben“, so Henle weiter.

Im Rahmen diese Großprojekts wird durch der Stadt Leutkirch im Ortsbereich Hinznang die Wasserversorgung und die Straßenbeleuchtung erneuert, ein Regenwasserkanal mit Sickerbecken gebaut, sowie das kommunale Breitbandnetz ausgebaut.

Text/Bilder: Stadt Leutkirch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top