Saxophonist Christian Elin spielt beim zweiten Fastenkonzert in St. Martin am 28. März

Leutkirch  – Das zweite Fastenkonzert in St. Martin mit der Kantorei und einem Saxophonisten steht unter dem Titel “Aus der Tiefe rufe ich Herr zu Dir” und beginnt am Freitag, 28. März, um 20 Uhr in der St. Martinskirche. (Abendkasse) Die Leitung hat Kirchenmusiker Franz Günthner. Chorwerke von Mendelssohn-Bartholdy, Kaminski und Rheinberger werden ebenso zu hören sein wie Werke für Saxophon und Chor sowie Eigenkompositionen des Saxophonisten. Der 1976 in München geborene Saxophonist Christian Elin (Bild) studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München, an der Sorbonne in Paris sowie an der Musikhochschule Basel. Zwei Jahre lang widmete er sich dem Studium indischer Musik am Ali Akbar College of Music in Basel. Im Anschluss an sein Studium wurde er in die Internationale Ensemble Akademie des Ensemble Modern in Frankfurt aufgenommen.

 

Neben seiner solistischen Konzerttätigkeit widmet sich Christian Elin mit Vorliebe der Kammermusik. Sein Repertoire umfasst neben ausgesuchten Bearbeitungen alter Musik alle Stilepochen, wobei die Musik moderner bzw. zeitgenössischer Komponisten einen Schwerpunkt bildet. Christian Elins eigene Kompositionen wurden erstmals 2009 auf seiner Debüt-CD „streaming” veröffentlicht. Sie werden im Konzert zu hören sein. Er lehrt als freiberuflicher Musikpädagoge und als Dozent für Saxophon an der Universität Augsburg.

Die Kantorei St. Martin gestaltet das zweite Fastenkonzert mit fünf Chorwerken. Die 50 Sängerinnen und Sänger präsentieren auch ein Gemeinschaftsstück mit dem Saxophonisten, der über eine spezielle Atemtechnik verfügt. Hierbei handelt es sich um die Zirkularatmung, – man kennt es vom Didgeridoo – bei der das Instrument zum Luftholen nicht abgesetzt werden muss. Auch Stücke für Orgel und Saxophon sind zu hören. Die Gesamtleitung hat Kirchenmusiker Franz Günthner.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf facebook

Scroll to Top