Seltenes Jubiläum für den Theologen Bernhard Baumann – Viele halten ihm seit 50 Bibelkursen die Treue

Leutkirch – Unter dem Dach der Katholischen Erwachsenenbildung Ravensburg (KEB) in Kooperation mit der Pfarrei St. Martin hat Dipl.-Theologe und Pastoralreferent Bernhard Baumann aus Wangen seinen 50. Bibelkurs in Folge begonnen. Zu seiner Überraschung wurde ihm ein kleiner Sektempfang im Kreis seiner langjährigen wie auch neuen Kursbesucher bereitet, mit Laudatio vom Leiter der KEB, Siegfried Welz-Hildebrand. „Nirgends haben die Bibelkurse von Herrn Baumann so eingeschlagen wie in Leutkirch“, freute sich Siegfried Welz-Hildebrand und sprach ein dreifaches Dankeschön für seinen ehemaligen Studienkollegen, für alle treuen Teilnehmer und für die Pfarrei, die die Räume kostenfrei zur Verfügung stelle. Baumann brenne förmlich für seine Bibelkurse, es ist ihm ein großes Anliege, den Menschen die Bibel näher zu bringen, das 1. wie das 2. Testament.

Pfarrer Karl Erzberger überreichte Bernhard Baumann als Dankeschön eine Martinuskerze und lobte sein 25-jähriges Engagement in Leutkirch, das er selber schon genießen durfte.

Über den Tellerrand schauen

Bernhard Baumann zeigte sich überwältigt, doch als glänzender Rhetoriker hatte er die passenden Worte parat und lobte seine Kursbesucher als Menschen, die mehr wissen wollen, die sich nicht mit dem Alltag zufrieden geben und über den Tellerrand hinausschauen. „Es ist ein wohltuender, lebendiger Kreis in Leutkirch und wir lernen viel voneinander“, bestätigte Baumann, der seit 25 Jahren zwei Mal im Jahr einen Kurs mit sechs Abenden im Bischof-Moser-Haus anbietet. Leutkirch sei ihm eine Heimat geworden, obwohl er auch in Amtzell schon viele Jahre seine Bibelkurse gibt. Leutkirch sei etwas besonderes, die Menschen sehr offen, ehrlich auf der Suche nach Gott und mit Herz und Seele bei den Kursen.

Seine erlebnisorientierte Bibelarbeit mit ganzheitlichem Ansatz ergänzt Baumann immer mit Meditation, Musik und szenischem Rollenspiel. Zum „harten Kern“ gehören u.a. Ingrid Düsing, Bärbel Fischer und Margot Hepp aus Leutkirch mit 44 bis 50 Kursen. „Wir schätzen nicht nur die Erläuterungen zu Bibeltexten, sondern auch die offene Diskussion über Glaubensfragen“, sind sich die langjährigen Teilnehmer einig und loben Baumann für seine mitreißende und herzliche Art. Mit den Ritualen Stille-Ankommen, ein gemeinsames Lied mit Gitarrenbegleitung durch Baumann begann der Einstieg ins neue Kurs-Thema „Gott – was sonst“. Dann wurden kleine Scheit-Hölzer verteilt – als Klang-Demo für Glaubensaussagen.

Infos bei der Katholischen Erwachsenenbildung, Tel. 0751/36161-30

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Über Carmen Notz

Freie Journalistin für die Beilage "Leutkirch hat was" seit 2008 und der online-Zeitung "Wir in Leutkirch" seit Herbst 2013, beides Produkte der Schwäbischen Zeitung, Lokalverlag Leutkirch.