Simon Grotz ist neuer Dirigent des MV Wuchzenhofen – Der Musiker mit viel Bühnenerfahrung arrangiert Titel

Wuchzenhofen – Im Sommer gab es einen Dirigentenwechsel beim Musikverein (MV) Wuchzenhofen. Bernd Schosser hörte nach über 15 erfolgreichen Jahren auf. Unzählige Proben und Auftritte, ein eigenes viertägiges Musikfest, Reisen zur befreundeten Kapelle im Muothatal/Schweiz und Teilnahmen am größten Weinumzug der Welt in Gimmeldingen/Pfalz sind nur einige der zahlreichen Höhepunkte mit seiner Musikkapelle. Nun hat er den Dirigentenstab an Simon Grotz aus Legau abgegeben. Eine offizielle Taktstockübergabe bei einem Konzert ist wegen der aktuellen Coronalage nicht möglich.

Simon Grotz ist ein leidenschaftlicher Musiker und spielt seit seinem 9. Lebensjahr Trompete. Als die Jugendkapelle Illerwinkel 2004 gegründet wurde, war er dabei und absolvierte die D1-Prüfung beim Allgäu-Schwäbischen Musikbund ASM. Bis 2012 spielte er bei dieser Jugendkapelle mit und machte dann auch die D2-Prüfung. Seit 2009 ist er beim Musikverein Legau tätig, erst als Trompeter, ab 2016 spielt er das Flügelhorn und nun hat er sich zur Tuba entschlossen, was er weiterhin beim MV Legau übernimmt.

Unzählige Bühnen-Events mit den „Allgäu-Yetis“

Eine prägende Zeit für ihn waren die Jahre 2008 bis 2019 als Gründungsmitglied und musikalischer Kopf der Band „Allgäu Yetis“, die weit über die Region hinaus bekannt war und unzählige große Auftritte hatte. Etliche Titel hat Simon Grotz für die Band arrangiert und viel Erfahrung auf der Bühne bei Stimmungsauftritten sammeln können. Apropos Stimmung: Auch für die Guggenmusik zur Fasnet, bzw. Fasching (in Bayern) hat Simon Grotz eine große Leidenschaft und spielte ab 2014 Trompete bei der Guggenmusik Wuchzenhofen mit rund 40 Musikern. 2018 wurde er deren neuer musikalischer Leiter, nachdem Martin Kämmerle aufgehört hatte.

Dirigentenkurs vor dem Abschluss

Nach seinem Elektrotechnik-Studium nahm er von 2015 bis 2019 nochmals Trompetenunterricht bei Stefan Kröger im Illerwinkel, seiner Heimat. „Wichtig war mir den Ansatz und die Technik am Instrument zu verbessern“, sagt Simon Grotz, der in dieser Zeit auch den D3-Kurs absolviert hat, um die Voraussetzung für den Dirigentenkurs zu haben, der im Herbst 2019 bereits beim ASM begonnen hatte. Durch Corona ruhte diese Ausbildung, soll aber demnächst inklusive Prüfung abgeschlossen werden können.

Anfang Juli 2020, nach der Corona-Zwangspause, war die erste Probe beim Musikverein Wuchzenhofen. MV-Vorstand Michael Fischer hatte bis dahin gute „Werbung und Vorarbeit“ geleistet, um Simon Grotz für das Amt des Dirigenten zu begeistern. Immerhin umfasst die stattliche Kapelle rund 55 MusikerInnen. „Ich freue mich auf die Arbeit mit dem Musikverein Wuchzenhofen und hoffe, dass wir bald wieder öfter auftreten können, sei es beim Konzert, im Festzelt oder zu anderen Anlässen.“, sagt Simon Grotz.

Picknick-Konzert in Adrazhofen

Der erste öffentliche Auftritt für Simon Grotz war die Idee eines zweistündigen Musikanten-Picknicks auf dem großen Spielplatz in Adrazhofen beim Rathaus. Viele Gäste fanden sich ein und erfreuten sich an diesem ersten kleinen Konzert mit dem neuen Dirigenten und schönen Blasmusikklängen.

Bilder vom Picknick-Konzert, Archivbilder Guggenmusik Wuchzenhofen in Aktion beim Bürgerball in der Festhalle

Scroll to Top