Singgruppe „Amicitia“ unterstützt Aktion „Menschen in Not“ mit 1.250 Euro

Leutkirch (gs) – Frisch, schwungvoll und mit vielen Gedanken zum Nachdenken behaftet, so gestaltete sich am Samstagabend ein Benefizkonzert der Singgruppe „Amiticia“ in der Dreifaltigkeitskirche. Zusammen gekommen ist dabei ein Spendenbetrag für die Aktion „Menschen in Not“ in Höhe von 1.250 Euro. Der jährliche Konzertabend der Singgruppe „Amicitia“, bei dem die Musiker kostenlos für die Aktion „Menschen in Not“ in der Dreifaltigkeitskirche aufgetreten sind, gehört bereits seit etwa fünfzehn Jahren für viele Besucher in der Weihnachtszeit zum festen Bestandteil im Jahreskalender.

So galt es auch heuer wieder für die Gäste, nicht nur einen Besuch für einen guten Zweck zu machen, sondern sich gleichzeitig im Rahmen und anhand von Weisen und besinnlichen Themen, außerhalb von Kommerz, erneut in die Weihnachtszeit einzustimmen. So verarbeitete die Singgruppe „Amicitia“ während ihres Auftrittes, unter anderem Themen wie Frieden in der Welt, die Achtsamkeit vor dem wertvollen Gut der Erde, aber auch die Gunst Gottes. Zwischen den Liedern trug Pfarrerin Tanja Götz immer wieder mit entsprechenden Impulsen zur Veranstaltung bei. Zu Gehör gekommen sind unter anderem Lieder von Rolf Zuckowski, mit den Titeln, „Wäre uns der Himmel nicht so nah“ und „Der kleine Frieden“. Des Weiteren durften sich die Zuhörer über selbstkomponierte Songs von Bandmitglied Karin Wäckerle, mit Titeln wie „Es ist ein Wunder“, „Auch Du brauchst einen Engel“ oder „Jedes Kind ist ein Geschenk“, erfreuen.

Bildunterschrift: Die Singgruppe „Amicita“ unterhält am Samstagabend nicht nur zahlreiche Besucher in der gut besetzten Dreifaltigkeitskirche, sondern musiziert gleichzeitig für die Aktion „Menschen in Not“.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter