Sommerfest der Lebenshilfe im Automuseum Wolfegg

Wolfegg – Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich die Regionalgruppen Kißlegg, Leutkirch, Bad Wurzach und Wangen-Isny nach einem leckeren Mittagessen im Gelände des Automuseums Wolfegg. Knapp 70 Menschen mit Behinderung kamen mit ihren Betreuern/Innen zu einem kurzweiligen Programm in Wolfegg zusammen:  es wurden Kirchenführungen von Regina Adler in der schönen Barockkirche St. Katharina, Oldtimerfahrten mit fünf verschiedenen Oldtimern, Kutschfahrten mit Bruno Knab und seiner Tochter und eine Museumsführung durch das 2017 neu eröffnete Automuseum von Nicolas Flosbach angeboten. Bei kalten Getränken, Kaffee und Kuchen unter den schattigen Bäumen des Hofgartens konnten die Teilnehmer auf den nächsten Programmpunkt warten und der schwungvollen Musik von Sigi Sapperlott, Siegfried Elsässer, zuhören.

Auch der Kinderclub der Lebenshilfe Württembergisches Allgäu war mit 10 Kindern und drei Betreuerinnen begeistert vom Programm.
Die Lebenshilfe bedanken sich bei allen Gestaltern des Programms sehr herzlich: Regina Adler,  Bruno Knab und Tochter,  Nicolas Flosbach und den Fahrern der Oldtimer, unter anderem Helmut Fimpel und vier weiteren Fahrern. Sie bereiteten den Teilnehmern einen wunderbaren Nachmittag.

Die Mitglieder und der Vorstand der Lebenshilfe bedanken sich außerdem für großzügige  Getränkespende der Firma Mineralbrunnen Krumbach und beim Schützenverein Wolfegg für die kostenlose Überlassung der Biertischgarnituren.

Die Lebenshilfe Württembergisches Allgäu sucht in allen Regionalgruppen ehrenamtliche Betreuer/Innen zur Begleitung von Menschen mit Behinderung bei Freizeitaktivitäten.
Kontakt über Frau Steffi Lechner Tel. 07563 91307341
oder e-mail lechner@lebenshilfe-wa.de
Weitere Informationen über die Internetseite www.lebenshilfe-wa.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.