“Sportliche Ansichten” am Innenstadt-Eingang – Sportgeschäft Dörner in ehemaliger Feneberg-Filiale

Leutkirch – Zahlreiche geladene Gäste, darunter Handwerker, Geschäftspartner, Freunde sowie Funktionäre Leutkircher Sportvereine fanden sich zur internen Eröffnungsfeier im neuen Sportgeschäft von Ralf Dörner in der Markstraße 2 ein. Für Leutkirch eine echte Bereicherung, nannte es Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle, und dass der Leerstand der ehemaligen  Feneberg-Filiale nun gut genutzt sei. „Eigentlich ein verrückter Typ, der Ralf Dörner“, meinte Martin Bitar, Fachberater vom Verband „Sport 2000“, dem Sport-Dörner schon viele Jahre angeschlossen ist. Geschäfte würden derzeit eher schließen, aber Ralf Dörner zeige Mut und Engagement zu einer wesentlichen Erweiterung seiner Geschäftsräume und des Sortiments, stelle neue Mitarbeiter ein und sorge für mehr Attraktivät in der Stadt. Bitar überreichte ein praktisches Geschenk für einen Grillabend.

Von 150 auf über 400 Quadratmeter erweitert, ist die Auswahl an Ausrüstungen und Bekleidung für verschiedene Sportarten groß. Es gibt ein Laufband mit Computer-Fußscanner und einen kleinen Geländebereich zum Testen von Wanderschuhen. Auch eine gemütliche Kaffee-Ecke fehlt nicht.

Ralf Dörner hat den Familienbetrieb seines Großvaters mit Gründung 1949 und seiner Eltern Arthur und Hedwig nach 70 Jahren auf einen topmodernen Stand gebracht. Jahrzehntelang hat die Familie Dörner auch einen Haushaltwaren- mit Werkzeugladen in der Stadt betrieben.

Ralf Dörner und Team: Treue Mitarbeiterin im Verkauf ist seit 9 Jahren Franziska Haser, seit einiger Zeit auch Sabine Locher und Ursula Schneider.  Neu im Team sind Sabine Schobloch, Hanne Moll und Silvia Winterfeld (Büro).

Scroll to Top