Stadt beteiligt sich am „Diversity-Tag“

Leutkirch – Die Stadtverwaltung Leutkirch beteiligt sich am bundesweiten Aktionstag der Charta der Vielfalt e.V. und setzt ein Zeichen für Vielfalt – sowohl am Arbeitsplatz als auch in der Gesellschaft und veranstaltet eine Kurzausstellung zum Thema Vielfalt für ihre Mitarbeiter zum 9. Deutschen Diversity-Tag. Mit einer digitalen als auch analogen Aktion setzt die Stadtverwaltung von 18. bis 25. Mai 2021 in Leutkirch ein klares Zeichen für Vielfalt und Toleranz in der Arbeitswelt. Die Aktion findet im Rahmen des Deutschen Diversity-Tags am 18. Mai 2021 bundesweit unter dem Motto „Flagge zeigen für Vielfalt“ zum neunten Mal statt.

In der Politik und Gesellschaft wird Vielfalt aktuell von verschiedenen Seiten infrage gestellt. Die Stadt Leutkirch hält es deshalb für besonders wichtig, die Chancen von Vielfalt öffentlich hervorzuheben. Initiiert wird der Deutsche Diversity-Tag von der Charta der Vielfalt e.V.

Ausstellung und Quiz zum “Diversity-Tag”

Von 18. Mai bis 25. Mai können alle Mitarbeitenden der Stadtverwaltung ihr Wissen zum Thema Vielfalt in einem Online-Diversity-Wissensquiz testen. Darüber hinaus steht in den Verwaltungsgebäuden eine kleine Ausstellung über die Vielfalts-Dimensionen und welche Vorteile eine vielfältige Belegschaft in Verwaltungen mit sich bringt.

Jugendgemeinderat plant Social-Media-Aktion

Auch der Jugendgemeinderat wird am 18. Mai eine Social Media Aktion umsetzen, indem er auf die unterschiedlichen Dimensionen von Vielfalt aufmerksam macht. „Wir alle sind unterschiedlich und jeder trägt Vielfalt in sich. Vielfalt macht unser Leben erst bunt, ohne die Vielfalt der Menschheit würde uns so einiges fehlen. Daher sollten wir uns für die Vielfalt auf alle Fälle einsetzen“, so Luis Kistler, Sprecher des Jugendgemeinderats.

„Vielfalt ist eine Chance, von der wir als Arbeitgeber ganz stark profitieren können. Es wird ganz besonders in kommunalen Verwaltungen immer wichtiger unterschiedliche Erfahrungen und Kompetenzen nutzen zu können. Deshalb ist es wichtig, dass unsere Verwaltung ein Spiegel unserer Gesellschaft ist. Ganz allgemein, denke ich, bietet der Arbeitsplatz gute Gelegenheiten verschiedenen Menschen persönlich zu begegnen, die man anderenfalls nicht kennen gelernt hätte“, betont Bürgermeisterin Christina Schnitzler.

„Vielfalt ist nicht nur Nationalität oder ethnische Herkunft, sondern Vielfalt sind wir alle“, sagt Leutkirchs Integrationsbeauftragte Maria Söllner. „Dazu gehören ebenso die Dimensionen Alter, Behinderung, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, sexuelle Orientierung und soziale Herkunft“, so Söllner weiter. Oliver Keller, Personalratsvorsitzender der Großen Kreisstadt Leutkirch im Allgäu ergänzt: „Es geht darum, ein Klima der Offenheit und der respektvollen Toleranz zu fördern, um die Potentiale und Möglichkeiten, die in der Vielfalt der Mitarbeitenden liegen, zu erschließen und sie zum Vorteil der Beschäftigten einzusetzen.“

Der Deutsche Diversity-Tag

Seit 2013 beteiligen sich bundesweit zahlreiche Unternehmen und Institutionen am Deutschen Diversity-Tag, einer Initiative der Charta der Vielfalt e.V. Mitmachen können alle – vom Mittelständler über den gemeinnützigen Verein bis zum Großunternehmen.

Der Deutsche Diversity-Tag wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Weitere Informationen zum Verein Charta der Vielfalt e.V. sowie zum 9. Deutschen Diversity-Tag finden Sie unter: www.charta-der-vielfalt.de und www.deutscher-diversity-tag.de.

Bildunterschrift: (v.l.) Oliver Keller (Personalratsvorsitzender der Großen Kreisstadt Leutkirch im Allgäu), Bürgermeisterin Christina Schnizler, Leutkirchs Integrationsbeauftragte Maria Söllner und Luis Kistler (Sprecher des Jugendgemeinderats Leutkirch) machen gemeinsam auf den „Diversity-Tag“ aufmerksam.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top