Stadtkapelle macht Leutkircher Senioren große Freude – Musikalische Begleitung zur Christmette

Leutkirch – Klein aber fein sind zwei Konzerte im Garten der Senioreneinrichtungen der Ziegl’schen am Ringweg sowie des Carl-Josephs am Mühlweg gewesen. Stadtmusikdirektor Wolfgang Halder und gut 20 seiner Musikanten der Stadtkapelle kamen am sehr kühlen vierten Adventssonntagmorgen zusammen, um die Leutkircher Senioren zu erfreuen. Manche öffneten die Fenster, manche kamen herunter, um die ausgewählt stimmungsvolle Blasmusik zu genießen. Halder hatte gängige Advents- und Weihnachtslieder ausgesucht, wie sie von Senioren gerne gehört werden, wie: „Macht hoch die Tür“, „Tauet, Himmel“, „Heidschi, Bumbeidschi“, „O Du fröhliche” usw. So manch eine/r der Zuhörer hatte Tränen in den Augen und fand die Musik sehr berührend.

Zum Schluss wünschte die Stadtkapelle allen ein frohes Weihnachtsfest sowie Glück und Gesundheit im Neuen Jahr.Beim letzten Lied, beim letzten Klang – kam plötzlich blauer Himmel zum Vorschein und die Sonne ließ sich eine Weile lang blicken. Beifall gab es nach jedem Lied, wofür die Musikanten sehr dankbar waren.

Vorschau: An Heiligabend spielt eine kleine Formation der Stadtkapelle ab 15.15 Uhr an verschiedenen Orten der Innenstadt, und möchte die Menschen auf dem Weg zur Christmette musikalisch einstimmen. Um 15.30 Uhr beginnt ein Familiengottesdienst vor der Dreifaltigkeitskirche, die Mette in St. Martin beginnt um 16 Uhr. Eine zweite Christmette ist um 21.30 Uhr mit dem Ensemble Vocal in St. Martin, um 18 Uhr findet eine Christvesper in der Dreifaltigkeitskirche statt.

Geplant ist auch ein kleines Standkonzert mit der Jugendblaskapelle unter Leitung von Wolfgang Halder bei den Senioreneinrichtungen an Weihnachten.

Fotos vom Standkonzert im Garten des CJ Seniorenheims; Text: C. Notz

Scroll to Top