Sternsingeraktion funktioniert nur durch ein gut eingespieltes Team – Schon mehr als 47.000 Euro Spenden

Leutkirch – Die Sternsingeraktion in Leutkirch braucht viele Begeisterte und Ehrenamtliche, denn sonst würde gar nichts gehen. Angefangen von der Werbung an allen Schulen im Herbst, über erste Infoveranstaltungen, dann die Organisaton im Gemeindehaus, von Laufplänen, über die Garderobe, Spendenboxen, bis zu dem Weihrauchkessel und letzten Butterbrot waren dieses Mal mehr als 200 Personen im ehrenamtlichen Dienst tätig. In Zahlen: 111 Sternsinger, 27 Gruppen, 70 Begleiter, rund 40 im Orga-Team. Und das Beste: Bis jetzt sind zwischen 2. und 6. Januar mehr als 47.000 Euro gesammelt worden. Das genaue Ergebnis steht erst fest, wenn auch alle Überweisungen eingegangen sind, denn die Sternsinger haben Infos hinterlassen, wenn sie niemanden antrafen.

„Wir hatten insgesamt 111 Sternsinger für Leutkirch und Adrazhofen, ohne die Teilgemeinden Tautenhofen, Niederhofen/Mailand/Lauben, Baltrazhofen u. Wielazhofen,  die zur Pfarrgemeinde St. Martin gehören. Davon sind 41 Kinder erstmals dabei gewesen. Auch die Unterstützung der Eltern ist groß, viele begleiten sogar ihre Kinder selbst, helfen im Gemeindehaus vor oder nach den Aussendungen der Gruppen“, erzählt Carolin Hierlemann vom Orgateam.

Zwischen 2. und 6. Januar waren die Gruppen täglich mehrere Stunden unterwegs, von Haus zu Haus, trotzten auch an zwei Tagen dem Regen und Wind.  Im Gemeindhaus werden die Kostüme bereitgestellt, die Kinder je nach Größe wunderschön eingekleidet (Gabi Hellmann und Lore Aumann), Weihrauch, Spendenboxen (Benno Müller), Brotzeiten und Getränke (Küchenteam) werden hergerichtet. Langjährige und auch neue Gemeindemitglieder unterstützen das Orgateam. Nach genauen Laufplänen werden rund 100 Gebiete besucht.

Sternsinger sein ist nicht nur ein „Laufjob“ – es steckt viel mehr dahinter. Die Kinder bringen viel Freude, Gesang und auch den Segen in die Häuser. Mit dem Weihrauchschwenken muss aufgepasst werden, weil überall Rauchmelder installiert sind. Die Kinder lernen nicht nur ihre Stadt und die Menschen kennen, sie spüren auch Dank und Anerkennung, die ihnen zuteil wird, v.a. durch den Beifall beim Dreikönigsgottesdienst und natürlich dem noch kommenden Kino-Erlebnis.

Text und Bilder: Carmen Notz

Bilder und Infos zur Sternsingeraktion wie auch zu Themen der Pfarrei St. Martin sind immer aktuell unter der neuen Homepage

www.leutekirche.drs.de

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter