Timo Bossler ist neuer Dirigent der Achtaler Musikanten – Auftritt am Samstagmorgen

Leutkirch – Die rund 20 Musikanten aus verschiedenen Teilgemeinden, vornehmlich derer entlang der Ach, von Diepoldshofen bis Altmannshofen, wurden von Karl Geser dirigiert, der Gründer der Achtaler Musikanten. Neuer Dirigent seit 2019 ist Timo Bossler, ein Ausnahmetalent als Solotrompeter, als Ensemblegründer, als Komponist, Dirigent und Projektleiter. Der nächste Auftritt der Achtaler ist am Samstag, 28. August, ab 10.30 Uhr am Gänsbühl. Die Achtaler Musikanten sind eine gelungene Mischung von Musikanten-Senioren, die alle viel Erfahrung und große Freude am Spielen haben. Neben unzähligen Auftritten und Konzerten mit ihren Heimatkapellen, sind sie unter Gründer und Leiter Karl Geser eine bekannte Kapelle geworden, die sich der böhmisch-mährischen Blasmusik verschrieben hat, aber auch jede Art von Stimmungsmusik und konzertanter Blasmusik drauf hat.

Nach zehn Jahren übergab Vollblutmusikant Karl Geser (44 Jahre Musikkapelle Reichenhofen und Gründer der Jugendkapelle Leutkirch-Achtal in 2003) den Dirigentenstab der Achtaler Musikanten an Timo Bossler aus Bad Wurzach. Der erste Auftritt nach langer „Corona-Pause“ war Anfang August am Gänsbühl in Leutkirch im Rahmen von „S‘ Städtle klingt auf“.

Auch Timo Bossler hat sich ganz der Musik verschrieben und kürzlich seine erste CD auf den Markt gebracht mit zwölf eigenen Titeln und Arrangements, die es am Samstag auch zu kaufen gibt. Der gebürtige Leutkircher erhielt seine musikalische Ausbildung am Richard-Strauss-Konservatorium in München. Sein Studium an der Hochschule für Musik in Weimar und an der Hochschule für Musik und Theater in München brachten ihn weiter zur Jungen Deutschen Philharmonie. 2001 wurde er durch sein großes Können an der Trompete in die Orchesterakademie der Münchner Philharmoniker unter Dirigent James Levine aufgenommen. Mit ihnen ging es auf Tournee, er konzertierte u.a. in der Carnegie Hall in New York und der Royal Albert Hall in London.

Einige Ensembles, Kompositionen und Orchesterprojekte

Timo Bossler nahm danach weiterhin Unterricht bei Prof. Erich Rinner am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck, um den letzten Schliff zu bekommen. 2004 wurde er Trompetenlehrer an die Musikschule Ravensburg. Er spielt bei der Show- und Partyband „Allgäuwild“ und ist Gründungsmitglied des Trompeten-Trios „Die Biberacher Bachtrompeten“. Der talentierte Arnacher ist solistisch und kammermusikalisch im süddeutschen Raum und im deutschsprachigen Ausland sehr aktiv und wird auch gerne für Orchesterprojekte engagiert.

„Im Jahr 2005 begann ich mit dem Komponieren von Literatur für Blechbläser-Kammermusik und Blasorchester in enger Zusammenarbeit mit dem neugegründeten Notenverlag EDITION RINNER. Ich schreibe Anfängerliteratur bis hin zu Auftragskompositionen für große Blasorchester“, erzählt Timo Bossler über sein Schaffen, das ihm viel Freude macht, und schon viel positive Resonanz in der Blasmusikszene und auch schon im Rundfunk eingebracht hat. Er und seine Achtaler Musikanten, bei denen übrigens auch sein Vater Rudolf von Beginn an mitspielt, freuen sich auf viele Zuhörer am Samstag.

Bilder und Archivbilder 2013: C. Notz und privat von T. Bossler

Scroll to Top