TSG Skiläuferzunft Leutkirch – Im Schnee und auf Skirollern erfolgreich

Leutkirch – Die Saison der Skilangläufer des Bezirks Allgäu – Oberschwaben endete Mitte März abrupt durch den coronabedingten Lockdown. Die entfallene Siegerehrung für die vierteilige Rennserie des Bezirks, der Skitty Cup, konnte nun unter strengen Hygieneauflagen im Leutkircher Stadion nachgeholt werden. Die Nachwuchsrennläufer der TSG Skiläuferzunft Leutkirch freuten sich über viele Podestplätze. In der Schülerklasse U8 und U9 belegten Jakob Schneider und Luis Mendler den tollen dritten Platz. Lucie Link durfte sich in der U9 über den zweiten Platz freuen. Johannes Gozebina U 10 verpasste als Vierter ganz knapp das Podest. Einen Dreifachtriumph feierten die  Schüler 12, es siegte Jonas Reich vor Julian Günthner und Michl Mendler. Rosa-Lina Schneider verpasste den Sieg in der U 12 ganz knapp und wurde Zweite.

Daniel Heinz, Toni Winterfeld und Timo Bergler belegten in der U 13 die Plätze drei bis sechs.

Ebenso auf das Podest schaffte es Simon Breitinger in der U 14 als Drittplatzierter. Oliver Heinz steigerte sich von Rennen zu Rennen und belegte den guten fünften Platz, Maximilian Müller wurde Siebter. Die Läufer in der Schülerklasse U 16 und älter konnten wegen nationaler Verpflichtungen nicht an allen Rennen teilnehmen, dennoch belegte Philipp Moosmayer in der U 16 den zweiten Platz. Emilie Gozebina U16 und Moritz Moosmayer U18 siegten in ihren Altersklassen.

Saisonauftakt auf Skirollern

Für Philipp Moosmayer, der aufgrund seiner sehr guten Leistungen im letzten Winter in den Baden Württemberg Kader berufen wurde, startete die Saison am 19.9 und 20.9 in Oberhof beim Deutschlandpokal. Erstmals mit dem älteren Jahrgang startend, belegte er beim 7,5 km Berglauf einen Platz im hinteren Mittelfeld. Beim Skatingrennen präsentierte er sich in guter Form. Im Gesamtklassment belegte er den 16. Platz unter 43 Startern. In seinem Jahrgang lief er auf den guten sechsten Platz unter Deutschland besten Jugendlangläufern.

Bei strömendem Regen und kalten Temperaturen startete die Saison für die S12 und älter am 26.9 in Römerstein mit einem Klassischrennen auf Skirollern.

Julian Günthner setzte zu Beginn gleich ein Ausrufezeichen und siegte in der S13, Jonas Reich wurde Dritter und Michl Mendler Fünfter. Rosa Lina Schneider schlug sich in ihrem ersten Skirollerrrennen der S12 wacker und wurde Achte. Charlotte Urfer trotze dem Regen und wurde mit dem vierten Platz belohnt. Simon Breitinger und Oliver Heinz belegten in der S15 die Plätze vier und fünf. Moritz Moosmayer musste sich in der S18 nur Florian Horelt von der SG Niederwangen geschlagen geben und wurde Zweiter Ein sehr starkes Rennen lief Kerstin Drexler, sie belegte bei den Damen 21 und älter gegen die teilweise über dreißig Jahre jüngere Konkurrenz den hervorragenden dritten Platz. Am Sonntag stand in Weiler in den Bergen das Rennen in freier Technik auf dem Programm. In der S 13 belegten Julian Günthner, Michl Mendler und Jonas Reich die Plätze vier bis sechs. Rosa Lina Schneider S 13 und Oliver Heinz S 15 verbesserten sich auf Platz sechs. In der Klasse S 18 über 10km siegte Philipp Moosmayer überlegen. Annette Ammann kassierte leider Strafminuten, dennoch belegte sie Rang sechs bei den Damen.

Text: Verein/Bild von Annette Ammann: Sieger und Platzierte der TSG Skiläuferzunft Leutkirch, Skitty Cup Gesamtwertung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top