TSG-Skiläuferzunft: Verein ist erfolgreich aufgestellt – vom Wettkampf- bis zum Breitensport – Vorstand bestätigt

Leutkirch  – Die Hauptversammlung der TSG-Skiläuferzunft war geprägt von außergewöhnlichen Sportler- und Mitgliederehrungen sowie Neuwahlen. Vorstand Siegfried Schneider konnte viele Mitglieder im TSG-Vereinsheim begrüßen und ließ die Höhepunkte des Vereinsjahres Revue passieren. Neben dem Trainingsbetrieb gibt es Angebote für alle Mitglieder, wie Radtour, Wanderung und das beliebte Oktoberfest auf dem Wenger Egg.  Den Bericht der Alpinen hielt Trainerin Nicola Vohrer über den Schülerskitag, die Bezirksmeisterschaft, das vereinsinterne Trainingslager und außergewöhnliche Erfolge: Noah Schwägele (1.Platz bei Bezirksmeisterschaften Slalom u. Riesenslalom); Maxima Jaax (3. Kidscross BaWü), Paul Seeger (1. Bezirksmeisterschaften SL und RS, 2. Kidscross BaWü), Tamina Irmen (1. Bezirksmeisterin Schüler im Slalom), Anna Vohrer (Schwäbische Meisterin im Slalom, Vizemeister BaWü Mannschaft, 5. DSM Mannschaft) und Ayk Irmen (5. DSM Slalom, 5. DSM Mannschaft, Schwäbischer Meister Slalom, Vizemeister BaWü Slalom).

Weltmeistertitel beim Langlauf
Auch die Abteilung Nordisch hatte, wie gewohnt, eine sehr erfolgreiche Renn-Saison. Es gab Bezirks-, Landes und wieder einmal Weltmeistertitel. Trainer Roland Ammann freute sich, folgende Ausnahme-Sportler besonders ehren zu können: Annette Ammann, 3. Platz Staffel bei der WM, Titel über 10 km FT, Vize-Titel über 30 km FT, Bronze über 15 km KT, 3-fache deutsche Meisterin über 10 km FT, 10 km KT und 20 km FT sowie Kerstin Drexler: 3. Platz Staffel bei der WM und 4. im Einzel 15 km, 2-fache deutsche Vizemeisterin über 10 km KT und FT. Moritz Moosmayer als deutscher Jugend-Meister im Teamsprint, Bestplatzierungen gab es auch für dessen Bruder Philipp sowie für Erich Gozebina.
Jugend und Kursteilnehmer in guten Händen

Über den Bereich Fitness, der mit der Skigymnastik im Winterhalbjahr und mit dem Fitnesstreff am Trimmdichpfad im Sommer ein gut frequentiertes Breitensportangebot hat, berichtete Steffen Jung: Aufgrund des hohen Niveaus der Angebote sowie guter Übungsleiter können steigende Teilnehmerzahlen verbucht werden. Die Übungsleiter sind regelmäßig auf Fortbildungen. Tanja Edelmann wird ab Oktober wieder zum Trainerstab dazukommen, Martin Mühlegg wird beim Nordic Walking aushelfen.

Johanna Winter vom Lehrwesen lobte die erfolgreiche Skikurse-Kooperation mit dem Skiclub Bad Wurzach. Auch erwachsene Neueinsteiger seien bei Kursen vermehrt dabei. Das Interesse am Snowboardfahren sinke deutlich. Die Langlaufkurse waren gut besucht, die Bedingungen im letzten Winter in Winterstetten perfekt.

Erfreuliches gab auch Schatzmeisterin Birgit Urfer bekannt: Der Kassenstand ist, trotz großer Ausgaben gegenüber dem Vorjahr höher, was Beifall gab. Besonderen Dank sprach sie Gisela Heine aus, die mit viel zeitlichem Aufwand alle Belege verbucht. TSG-Vorsitzender Michael Krumböck zeigte sich beeindruckt von den sportlichen Leistungen der Abteilung und das große Engagement der Vorstandschaft für den Wettkampf-, ebenso wie für den Breitensport. Er nahm die Entlastungen vor und leitete die Neuwahlen des gesamten Vorstands.

Vorstandsteam bestätigt
Siegfried Schneider als Vorsitzender, Johann Jaax (Alpin) und Markus Bühler (Nordisch) wurden in ihren Vorstandsposten bestätigt, ebenso Birgit Urfer als Schatzmeisterin. Beifall gab es für Erich Gozebina, der sich spontan als neuer Jugendvertreter zur Verfügung stellte und Valentin Kegreiss ablöste. (Bild Vorstandschaft und Trainerteam). Die Posten des stellvertretenden Vorstandes Sparte Fitness sowie der des Schriftführers blieben unbesetzt. Steffen Jung sowie Steffi Hutter wurden verabschiedet.

Udo Kaestle: Fast 50 Jahre ehrenamtlich tätig
Eine besondere Vereinsehrung erhielt Udo Kästle für seine Verdienste um das Lehrwesen und den Breitensport seit fast fünf Jahrzehnten. Als Skilehrer ab 1971, langjähriges Vorstandsmitglied Sparte Lehrwesen, rief er 1973 zusammen mit Peter Ammann die Skigymnastik und im Sommer den „Trimmdichpfad für Jedermann“ ins Leben, bis heute ein Aushängeschild für den Breitensport der Skiläuferzunft. Bis 2018 fungierte Udo Kästle als Nordic-Walking-Leiter.

Beeindruckend war ein Film zum Aufenthalt von nordischen Rennläufern und Trainern im Beitostölen/Norwegen und Impressionen zur Langlauf-WM, bei der Annette Ammann und Kerstin Drexler sehr erfolgreich teilnahmen.

Geehrte Mitglieder 2019 :
40 Jahre: Gisela Heine, Dieter Hempel, Carmen Notz und Hugo Zimmermann. 30 Jahre: Gabi Hilsenbeck und Simon Sengele. 20 Jahre: Anja Gruber und Irmgard Sipple

Alle Bilder vom Verein / Julian Krumböck

Scroll to Top