„Verstehen Sie Brass“ zeigt eine Gala mit Musik und Comedy vom Feinsten – Nächster Auftritt in Kißlegg

Tautenhofen – Fast genau nach zwei Jahren Pause ist das siebenköpfige Ensemble „Verstehen Sie Brass“ im Kultur- und GemeindeTreff aufgetreten. 2019 hatten die sieben Allgäuer Musiker den Kulturherbst bereichert, 2021 gibt es die Jubiläumsshow zum Zehnjährigen mit Musik aus allen Genres und amüsanter Comedy inklusive manch sportlicher Einlage. Das Publikum war begeistert, die Musiker gaben alles und beide Seiten schätzten sich glücklich, endlich wieder solche Abende erleben und genießen zu können.

Einmarsch mit flotter Blasmusik, rasante Polkas und eine wunderbare Begrüßungsrede des musikalischen Leiters Thomas Wolf. Nach Vorstellung der „Spezie Blechbläser“ und ihrer Instrumente verausgabt sich Trompeter Christian Wolf derart, dass er mittels zwei Trompeten reanimiert werden muss. Nochmal gut gegangen, er hält bis zum Schluss durch, sogar ein Fußballspiel und einen Stierkampf. Die Sketche zwischen exklusiver Brass-Musik quer durch viele Genres wie Welthits, Film-, Blas- und Stimmungsmusik, werden mit wenig Requisiten, aber viel Mimik und Komik dargestellt, und haben immer „Musik im Blut“.

Das Fußballspiel in Zeitlupe mit riesigen Torchancen begeistert ebenso wie das italienische Menü mit einer überlangen Spaghetti-Nudel und einem außergewöhnlichen Musiker-Duo. Auch sehr spanisch wirken können die Brass-Musiker, sie singen, tanzen, reden in verschiedenen Sprachen, Allround-Talente, die manche Theaterspieler oder Chorsänger neidisch werden lassen könnten. Man spürt die große Freude an allem, was sie spielen oder darstellen, sie sind eben „best friends“ und kennen sich seit Kindertagen oder Jugendzeit.

Die sieben leidenschaftlichen Blechbläser sind Thomas und Christian Wolf aus Unterzeil, Manfred und Dietmar Schuhmacher aus Willerazhofen, Florian Weder aus Reichenhofen, Manuel Haag aus Diepoldshofen und Michael Langegger aus Aichstetten, der Ort „ohne –hofen“. Rund 15 Instrumente kommen in Einsatz, mal hochglanz, mal antik-matt, jeder ein Solist und Virtuose an seinem Instrument. Es darf auch mal Jazz oder Blues sein, mal Westernsound oder „Lady Gaga“. „Verstehen Sie Brass“ hat nach zehn Jahren Auftritte und verschiedene Programm wohl jedem klar gemacht, was Brass-Musik ist oder sein kann. Und auch, wie ungeheuer wichtig die Musikproben sind, nicht nur wegen dem Üben.

Apropos Üben: Thomas Wolf arrangiert alle Musikstücke genau auf die Instrumente des Ensembles, drei Trompeten, zwei Posaunen, Tenorhorn und Waldhorn. Alles wird auswendig gespielt, eine beachtliche Leistung, auch angesichts des vielfältigen musikalischen Engagements aller Musiker, darunter drei Dirigenten. Ein großes Dankeschön ging an das Team vom KG-Treff Tautenhofen für Saal und Bewirtung.

Weitere Auftritte sind am 31.10. in der Turn- und Festhalle Kißlegg,  am 12.12. im Kursaal Bad Wurzach und am 30.12. im Bocksaal Leutkirch (Larifari-Veranstaltung).

Scroll to Top