Von Schmidsfelden aus nach Südkorea, Neuseeland und ins Kreuzthal

Leutkirch – Die Cambium GmbH ist seit über zehn Jahren in der Konzeption, Planung und Bau von Naturerlebnisanlagen aktiv. Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle besuchte kürzlich das Unternehmen in Leutkirch-Schmidsfelden.  Seit 2018 hat das Unternehmen seinen Sitz im Glasmacherdorf Schmidsfelden. Dort werden sämtliche Planungen für die, teils sehr großen, Projekte gemacht und hier ist auch die Produktion der verschiedenen Elemente angesiedelt, die für Kletterwälder, Seilgärten, Treewalks und andere Naturerlebnis Attraktionen benötigt werden.

Bei einem Rundgang zeigte Geschäftsführer Simon Cassier OB Henle die Produktions- und Lagerhallen und erläuterte, wie das Unternehmen arbeitet. Mit Projekten auf der ganzen Welt – unter anderem in Südkorea und Neuseeland – ist die Firma international aufgestellt.

Umso mehr freut sich Simon Cassier, dass Cambium den Zuschlag für den „Glasius-Erlebnisweg“ bekommen hat. Der neue Erlebnis-Themenweg in der Adelegg wird über die Geschichte der Glasmacherei informieren und führt von Schmidsfelden nach Eisenbach. Unterwegs werden verschiedene Themen rund um die Glasmacherzeit in der Adelegg – insbesondere auch für Kinder und Familien – erlebbar und den Besuchern erklärt werden. Zielpublikum sind dabei Familien aus Leutkirch und der Region, Besucher aus nah und fern und auch die Gäste des direkt angrenzenden Center Parcs Park Allgäu. „Wir freuen uns sehr, dass wir ein so tolles Projekt direkt vor unserer Haustüre umsetzen dürfen. Es ist für uns fast ungewohnt, dass wir bei einem Projekt so wenig Logistik-Aufwand und Reisezeiten haben“, so Cassier.

OB Henle nutze die Gelegenheit und schaute sich, gemeinsam mit Simon Cassier, die ersten Stationen des neuen Erlebnis-Weges an, die praktisch direkt hinter dem Firmengelände entstehen. „Es ist wirklich beeindruckend, wie naturnah, hochwertig und authentisch die ersten Elemente gestaltet sind. Wir können uns jetzt schon auf die Eröffnung in 2023 freuen“, so Henle.

Die Cambium GmbH beschäftigt etwa 12 feste Mitarbeiter und, je nach Saison, weitere Mitarbeiter in der Montage oder Vorfertigung. „Wir sind immer auf der Suche nach motivierten, handwerklich begabten Mitarbeitern für Werkstatt und Montage, die gerne auch Quereinsteiger sein können“, so Cassier.

Bildunterschrift: (von links) Simon Cassier, OB Hans-Jörg Henle

Weitere Informationen: www.cambium-gmbh.de

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top