Vorsicht beim Umgang mit Feuer: Brandgefahr aufgrund Hitze und Trockenheit

Leutkirch – Beim Umgang mit Feuer ist derzeit besondere Vorsicht geboten. Aufgrund der anhaltend hohen Temperaturen und der damit einhergehenden Trockenheit besteht auch in Leutkirch erhöhte Brandgefahr. Bereits ein kleiner Funke, der zum Beispiel durch eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe oder eine umgefallene Friedhofskerze entstehen kann, kann einen unkontrollierten Brand im Wald, auf Wiesen oder in Gebüschen auslösen.

Vom 1. März bis 31. Oktober gilt in Wäldern ein grundsätzliches Rauchverbot. Feuer sollte in Waldnähe derzeit gar nicht gemacht werden – auch nicht auf offiziellen, fest eingerichteten Feuerstellen und Grillplätzen. Außerhalb des Waldes und im eigenen Garten sollte auf offenes Feuer möglichst im Moment ebenfalls verzichtet werden – darauf weist das Leutkircher Ordnungsamt hin.

Fahrzeuge in Wald- und Wiesenbereichen sollten nur in dafür ausgewiesenen Parkflächen abgestellt werden. Heiße Teile des Motors und des Abgasstranges von Fahrzeugen führen immer wieder zur Entzündung von trockener Bodenvegetation.

Wenn es doch zu einem Brand kommt, ist es wichtig, diesen so schnell wie möglich und mit genauer Ortsangabe unter der Notrufnummer 112 zu melden.

Pressemitteilung Stadt Leutkirch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top